Skip to main content

Pulsuhr ohne Brustgurt

Pulsuhren ohne Brustgurt aus dem aktuellen Vergleich können diverse Messfunktionen beinhalten. Das grundsÀtzliche Funktionsprinzip basiert auf der Messung der Herzfrequenz, die meistens direkt am Handgelenk erfolgt. Man trÀgt die Pulsuhr ebenso wie eine normale Armbanduhr am Handgelenk, wo sie sicher und zuverlÀssig messen soll.

In folgendem Beitrag sagen wir Ihnen, worauf Sie beim Kauf einer Pulsuhr ohne Brustgurt achten sollten, fĂŒr wen diese geeignet sind und welche alternativen Pulsuhren fĂŒr Sie möglicherweise in Frage kommen.

Pulsuhr ohne Brustgurt – der technische Fortschritt fĂŒr Sportler

Pulsmesser ohne BrustgurtUm Überlastungen zu vermeiden, sollten Sportler bei körperlicher BetĂ€tigung ihre Herzfrequenz  kennen. Eine Pulsuhr ohne Brustgurt kann hier dienlich sein.

Heutzutage gibt es ein weitlĂ€ufiges Angebot von Pulsmessern aller Art. Beim Kauf fĂ€llt die Entscheidung oft schwer. Soll ich mir einer Pulsuhr mit Brustgurt anschaffen? Oder eignet sich eine Pulsuhr ohne Brustgurt besser fĂŒr meine Zwecke? Diese Fragen stellen sich wohl viele Fitnessbegeisterten. Beide GerĂ€tetypen haben VorzĂŒge, die wir Ihnen im Folgenden darlegen.

Die innovativsten Pulsmesser, welche ohne Brustgurt daherkommen, messen Ihren Puls direkt am Handgelenk. Dies geschieht mithilfe eines optoelektrischen Sensors, welcher auf der RĂŒckseite des GerĂ€ts verbaut ist. Durch diese neue Technologie wird der Gurt ĂŒberflĂŒssig. Die Pulsuhr ohne Brustgurt gibt es in zahlreichen technischen AusfĂŒhrungen. Von „einfachen“ Pulsuhren bis hin zu „Alleskönnern“ mit GPS-Funktion ist auf dem Markt alles erhĂ€ltlich.

12
Garmin fenix 3 GPS-Multisportuhr Unsere Empfehlung TomTom GPS Sportuhr Runner
Modell Garmin fenix 3 GPS-MultisportuhrTomTom GPS Sportuhr Runner
Bewertung
GPS
Smartwatch
Musiksteuerung
Kompatibel mit
DetailsPreis prĂŒfen DetailsPreis prĂŒfen

Wie funktioniert der Pulsuhr ohne Brustgurt?

Durch LEDÂŽs, die auf der RĂŒckseite des GehĂ€uses eingebaut sind, werden Lichtimpulse ausgesendet. Aufgrund von VerĂ€nderungen des Blutstroms, welche durch die Reflexion des Lichts erfasst werden, lĂ€sst sich die Herzfrequenz ermitteln. Auch einen sogenannten Fingersensor kann man bei einem Pulsuhr ohne Brustgurt vorfinden. Bei dieser Variante wird der Blutstrom im Finger per Lichtsensor reflektiert und somit die Herzfrequenz ermittelt. Leider funktioniert diese Messung nur, solange der Finger den Sensor auf der Uhr berĂŒhrt. Die dritte Möglichkeit bietet ein in einem Handschuh integrierter Fingersensor. Hierbei muss wĂ€hrend der sportlichen AktivitĂ€t ein Handschuh getragen werden, welcher eine kontinuierliche Herzfrequenzmessung ermöglicht. Dieses technische Zubehör kann jedoch als hinderlich empfunden werden.

Der Fingersensor

Meistens ist in den gĂŒnstigen Pulsuhren nur ein Fingersensor integriert. Hier wird der Finger auf einen Senor gelegt und dadurch der Puls gemessen. Da der Finger durch das Blut „pocht“ kann somit der Pulswert ermittelt werden. Diese Version eignet sich fĂŒr LĂ€ufer die nicht stĂ€ndig einen Pulswert benötigen und den Brustgurt scheuen.

ErwÀhnen sollte man aber noch das diese Methode nicht wirklich super genau ist und nur als ungefÀhre Richtlinie gilt.

Optische Messung mit Fingersensor

Eher unbekannt. Durch einen Pulshanschuh der mit einem optischen Sensor ausgetsattet ist, kann der Puls direkt vom Finger aufgezeichnet werden.

Somit muss man nicht mehr den Finger auf einen Sensor drĂŒcken. Gerade im Winter von Vorteil. Eine Reinigung bei 30 Grad ist ebenso möglich.

Handgelenkmessung

Die fortgeschrittenste und auch zuverlÀssigste Methode. Hierbei erfolgt die Herzfrequenzmessung ohne Brustgurt und Fingersensor. Es kommt zwei LED Leuchten zum Einsatz

die auf der RĂŒckseite bzw. Unterseite auf der Uhr installiert sind. Die Haut wird durch die LED- Lampen durchleuchtet und die LichtintensitĂ€t gemessen. Dadurch das das Herz schlĂ€gt wird Blut durch die Adern gepumpt. Hierbei wird die LichtintensitĂ€t verringert und von der Haut absorbiert. Dadurch kann die Pulsuhr die VerĂ€nderungen messen und die Herzfrequenzangabe wir weiter zum Display geleitet.

Was sollte noch beachtet werden?

Wenn Sie eine Pulsuhr mit Handgelenkmessung tragen, sollte darauf geachtet werden, dass diese relativ eng am Handgelenkt angebracht ist. Sonst kann die Herzfrequenz- messung vom tatsĂ€chlichen Wert abweichen. Aber ĂŒbertreiben. so dass das Blut abgeschnĂŒrt wird, sollte man auch nicht.

Wie zuverlÀssig sind die Werte von Pulsuhren ohne Brustgurt?

Pulsuhr ohne BrustgurtMan kann sagen das Pulsuhren ohne Brustgurt relativ exakt sind. Bei den gĂŒnstigen GerĂ€ten kann man natĂŒrlich nicht so viel erwarten wie bei einer etwas teureren Laufuhr. Das Problem liegt meistens bei unregelmĂ€ĂŸigen PulsschlĂ€gen. Die aber absolut natĂŒrlich sind. Uhren die einen weniger genauen Sensor haben erkennen diese Abweichungen nur schwer. Pulsuhren die etwas mehr kosten haben meistens einen besseren Sensor bzw. Filter verbaut der diese Schwankungen erkennt und besser verarbeiten kann.

Ungeeignete Werte liefert aber so gut wie keine Pulsuhr. Die schlichteren Pulsmesseruhren können bei den Werten etwas höher schwanken. Die leistungsfÀhigeren Pulsmesser liegen höchstens einen Herzschlag daneben. Diese erreichen fast EKG QualitÀt. Genauer geht es nur mit Brustgurt

Vorteile Pulsuhr ohne Brustgurt

Der Brustgurt, welcher beim Training oft störend wirkt, ist bei dieser komfortablen Variante der Pulsmessung nicht erforderlich. Durch den Einsatz einer Pulsuhr ohne Brustgurt kann das Workout effizienter gestaltet werden. Zudem kann man mit einem Herzfrequenzmesser Überlastungen vermeiden. Viele dieser Pulsuhren sind auch fĂŒr mehrere Sportarten vorgesehen und können somit vielfĂ€ltigen Einsatz finden. Die meisten Pulsuhren ohne Brustgurt fallen unter den Begriff „unisex“ und können von Damen sowie Herren gleichermaßen getragen werden. Ein modisches Accessoire ist eine stylische Pulsuhr allemal.

Nachteile Pulsuhr ohne Brustgurt

Pulsuhren mit Brustgurt liefern genauere Messungen als deren Pendant ohne Brustgurt. Durch die Messung in HerznÀhe wird eine beinahe EKG-genaue Messung erzielt. Bei hastigen Bewegungen kann die Uhr den Hautkontakt verlieren, woraus ungenaue Messergebnisse resultieren können.

Ein Pulsmesser ohne Brustgurt mit integrierter GPS-Funktion schlĂ€gt meist mit einem höheren Preis zu Buche. Pulsuhren ohne GPS-EmpfĂ€nger erhĂ€lt man bereits zu gĂŒnstigeren Preisen.

Welche Funktionen beinhaltet eine Pulsuhr ohne Brustgurt?

Herzfrequenzmessung ohne Brustgurt Neben den Standardfunktionen wie der Geschwindigkeitsmessung oder der Stoppuhr bringen die meisten Pulsuhren ohne Brustgurt noch einiges mehr mit. Neben der herkömmlichen Ausstattung werden meist nĂŒtzliche Zusatzfeatures wie ein Höhenmesser und eine GPS-Funktion dargeboten. ZusĂ€tzlich kann der Kalorienverbauch gemessen werden. Auch ein AktivitĂ€tstracker, der nach lĂ€ngerem Sitzen einen Erinnerungston aussendet, welcher zur Bewegung animieren soll, kann sinnvoll sein. Die meisten Uhren messen die Distanz mit der Hilfe von GPS-Signalen. Die zweite Möglichkeit der Distanzmessung stellt der sogenannte Foot Pod dar. Dieses kleine GerĂ€t wird am Schuh angebracht. Dort misst es die Schrittzahl, woraufhin die bereits zurĂŒckgelegte Strecke ermittelt wird. Viele Hersteller von Pulsmessern ohne Brustgurt bieten zahlreiche Online-Features an. So können beispielsweise Trainingserfolge geteilt und Fortschritte analysiert werden.

Was sollte man beim Kauf beachten?

Wichtig sind qualitative Merkmale, wie ein stabiles und wasserdichtes GehĂ€use. Pulsuhren ohne Brustgurt werden meistens im Outdoorbereich eingesetzt, weshalb eine gewisse Robustheit vonnöten ist. Will man das GerĂ€t fĂŒr verschiedenste Sportarten nutzen, sollte man nach einem Multisportler-Pulsmesser Ausschau halten. Manche Pulsuhren ohne Brustgurt bieten fĂŒr einige Sportarten nĂŒtzliche Zusatzfunktionen und sind beispielsweise auch mit Radsensoren kompatibel.

Vorteile

  • kein störender Brustgurt
  • zahlreiche Funktionen
  • stylisches Accessoire

Nachteile  

  • ungenauere Messung
  • keine Trackingmöglichkeit
  • Etwas teurer als mit Brustgurt
  • bei Pulsmessung muss kurz angehalten werden

Fazit

Wenn Sie nur Hobby LĂ€ufer sind reicht ganz klar eine Pulsuhr ohne Brustgurt. Der ambitionierte Fortgeschrittene, welcher oft Laufen geht, sollte eher auf eine Pulsuhr mit Brustgurt zurĂŒckgreifen. Mit einer fast EKG-genauen Messung sind diese Produkte zumindest heutzutage noch unerreicht. Es kommt eben immer darauf an, welche AnsprĂŒche man an einen Pulsmesser stellt. Da Hersteller die Begriffe Cross- und Ellipsentrainer oft synonym verwenden, sollten Sie fĂŒr die Auswahl des richtigen Heimtrainers auf folgene Beschaffenheiten achten: Q-Faktor und SchrittlĂ€nge.


Ähnliche BeitrĂ€ge

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklĂ€rst du sich damit einverstanden.

Schließen