Skip to main content

Rudergerät kaufen für Ihr effektives Fitness-Heimtraining (2023)

Kapitelübersicht

Rudergeräte zählen zu den beliebtesten Indoor Fitnessgeräten, da sie ein breites Spektrum an Vorteilen für das eigene Wohlbefinden bieten. Wer auf der Suche nach einem effektiven Fitness-Heimtrainer ist, sollte daher den Kauf eines Ruderergometers in Betracht ziehen. Auf dem Markt gibt es viele verschiedene Modelle, die sich in Art, Größe, Qualität und Funktionsumfang unterscheiden. Das Ruderergometer ermöglicht ein Ganzkörpertraining, bei dem 85 Prozent der Körpermuskulatur beansprucht werden. Der Bewegungsablauf auf einem Ruderer ist besonders schonend für die Gelenke. Wer ein Rudergerät kaufen will, kann im stationären Fachhandel von sachkundigen Verkäufern beraten werden – oder aber Sie eignen sich die Grundlagen an und finden mit ein bisschen Sachverstand und unserem Ratgeber Ihr eigenes Gerät.

Wichtig ist, dass man die richtige Rudermaschine für seine Bedürfnisse auswählt, damit das Training erfolgreich und nachhaltig ist. Neben den funktionalen, technischen Merkmalen sollte eine Ruderzugmaschine stets die individuellen Voraussetzungen erfüllen, damit Sie langfristig Freude am Training haben. DAS beste Rudergerät gibt es nicht. Es ist schlicht eine Mischung aus individuellen Merkmalen (Budget, Körpergröße und -gewicht, Trainingsniveau, verfügbarer Platz usw.), die das für Sie beste Gerät ausmachen. Auf dem Weg zu Ihrem persönlichen Testsieger zeigen wir Ihnen, worauf Sie vor dem Kauf achten sollen

Im nachfolgenden Beitrag finden Sie zunächst ausgewählte Ruderer verschiedener Kategorien gegenübergestellt. In unserem anschließenden Kaufratgeber, geben wir Ihnen mit 8 Kaufkriterien den Fahrplan für die Auswahl des für Sie passenden Rudergeräts. In unserem FAQ finden Sie die häufigsten Fragen rund um die Fragen: Rudergerät kaufen.

[zur Kaufratgeber Checkliste]

Die richtige Wahl – Das passende Rudergerät finden

TOP4 Holz-Ruderergometer Empfehlungen

Modell Testergebnis Preis
1 41aR1Q8n7vL. SL500 Vergleichssieger Sportstech WRX1000 Wasser-Rudergerät

92.5%

"ausgezeichnet"

ab 844,00 € 998,00 €

Vorführgerät
DetailsPreis prüfen*
2 41qt6NUmRhL. SL500 Skandika Styrke II Wasser Rudergerät

90%

"sehr gut"

1.299,00 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten
DetailsPreis prüfen
3 41BvD43ngNL. SL500 First Degree Viking 3 Plus Rudergerät

92.5%

"ausgezeichnet"

ab 1.599,00 € 1.699,00 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten
DetailsPreis prüfen*
4 WaterRower Club Sport Rudergerät + S4

92.5%

"ausgezeichnet"

ab 1.555,00 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten
DetailsPreis prüfen

alle Holzrudergeräte

TOP4 Wasser-Ruderzugmaschinen Empfehlungen

Modell Testergebnis Preis
1 41StfrMndUL. SL500 SportPlus SP-MR-011 Wasser Rudergerät

83.75%

"sehr gut"

ab 499,99 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten
DetailsPreis prüfen
2 51eCQ3F +AL. SL500 Sportstech WRX 400 (Auslaufmodell!)

81.25%

"sehr gut"

ab 599,00 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten
DetailsPreis prüfen*
3 31mpRjkd6QL. SL500 HAMMER Ocean One Wasser Rudergerät

85%

"sehr gut"

ab 552,81 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten
DetailsPreis prüfen
4 41y3BEDpvoL. SL500 Neezee Wasserrudergerät Aluminium

82.5%

"sehr gut"

469,99 €

- 100,00€ Coupon verfügbar!
DetailsPreis prüfen

alle Wasserrudergeräte

TOP4 Premium- und Studiogeräte

Modell Testergebnis Preis
1 41EhVqzBpiL. SL500 MAXXUS AirRow Rower Rudergerät

92.5%

"ausgezeichnet"

799,00 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten
DetailsPreis prüfen
2 31CPb+Msj7S. SL500 Testsieger Concept2 Modell D RowErg Rudergerät

94.5%

"ausgezeichnet"

ab 1.195,00 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten
DetailsPreis prüfen
3 31CE8 pKfKL. SL500 Finnlo Aquon Evolution Rudergerät

92.5%

"ausgezeichnet"

ab 1.099,00 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten
DetailsPreis prüfen
4 41TgkCfWP L. SL500 HAMMER WaterEffect 3D Wasser-Rudergerät

92.5%

"ausgezeichnet"

ab 1.499,00 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten
DetailsPreis prüfen

alle professionellen Rudergeräte

TOP4 Mittelklasse-Ruderer Empfehlungen

Modell Testergebnis Preis
1 41eBdmQEQAL. SL500 Vergleichssieger Sportstech RSX500 Rudergerät

81.25%

"sehr gut"

ab 377,00 € 599,00 €

Vorführgerät
DetailsPreis prüfen*
2 31oaAMiAVqL. SL500 HAMMER Cobra XTR Plus II Rudergerät

82.5%

"sehr gut"

ab 539,00 € 699,00 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten
DetailsPreis prüfen*
3 41jgkU4sZjL. SL500 Schwinn Rower Crewmaster Rudergerät

82.5%

"sehr gut"

ab 629,00 € 999,00 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten
DetailsPreis prüfen*
4 411AwpghfBL. SL500 Skandika Njord Rudergerät

88.75%

"sehr gut"

849,00 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten
DetailsPreis prüfen

alle Mittelklasse-Ruderer

TOP4 Rudergerät-Empfehlungen für Einsteiger

Modell Testergebnis Preis
1 41Phm5YK17L. SL500 HAMMER Pro Force Rudergerät

73.75%

"okay"

ab 399,00 € 699,00 €

Preis inkl. MwSt. und Versand
DetailsPreis prüfen*
2 41XsgiMLa5L. SL500 Miweba Sports MR200 Rudergerät

71.25%

"gut"

ab 219,98 € 299,99 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten
DetailsPreis prüfen*
3 41riOaOBrvL. SL500 skandika Venn Rudergerät

76.25%

"gut"

279,00 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten
DetailsPreis prüfen

alle Einsteigergeräte

Vorteile von Rudergeräten

Die Ruderzugmaschine hat neben den gesundheitlichen Vorteilen noch einen weiteren psychologischen Vorteil, der oft unterschätzt wird, doch lt. Studien* zu über 80% zum Erfolg beiträgt: Sie haben keine Ausreden mehr.

Es gibt viele gute Gründe, warum es sinnvoll ist ein Rudergerät für zu Hause zu kaufen.

Sie sparen sich einiges an Zeit, da der Weg vom und zum Fitnessstudio wegfällt. Sie müssen sich nicht nach den Öffnungszeiten richten und können jederzeit bequem zu Hause rudern. Wir kennen doch alle die Ausreden, warum man nicht ins Fitnessstudio gehen kann: es ist zu warm draußen, es regnet, es schneit, es ist zu früh, oder zu spät, oder Sie haben einfach keine Zeit dazu.

Mit einem Rudergerät zu Hause, zählen diese Ausreden nicht mehr. Sie können rudern während Sie Ihre Lieblingsserie schauen, Musik hören oder eine kurze Pause von der Arbeit einlegen. Rudergeräte mit Wasserbremssystem sind sehr leise, sodass Sie weder Ihre schlafenden oder arbeitenden Mitbewohner, Kinder oder Partner, noch Ihre Nachbarn stören.

Wenn Sie zu Hause trainieren, trainieren Sie zu dem ungestört. Es gibt keine anderen Personen, die darauf warten, dass Sie das Ergometer freigeben oder Sie beim Training beobachten. Sie können tragen was sie möchten und genießen Ihre Privatsphäre.

Nebenbei können Sie Geld sparen, welches Sie beispielsweise für Benzin, den Snack vor dem Workout oder den Proteinshake danach ausgeben würden. Auch eine Mitgliedschaft im Fitnessstudio ist nicht nötig. Besonders Personen, die kein Abo abschließen möchten profitieren von Ihrem eigenen Gerät, einmal bezahlt fallen hier keine weiteren Kosten an.

Viele Rudergeräte sind zudem sehr dekorativ und können auf diese Weise aufgestellt stehen bleiben. So haben Sie auch immer direkt eine Erinnerung daran, dass es Zeit ist zu trainieren. Wer sein Ruderer nicht aufgestellt lagern möchte, kann bequem auf ein zusammenklappbares Ruderzugmaschinen zurückgreifen.

Übrigens
Ruderzugmaschinen haben nur einen sehr geringen Pflegeaufwand und müssen sehr selten gewartet werden.

Kaufberatung: Worauf Sie beim Kauf eines Rudergeräts achten müssen

Um Ihnen Zeit zu ersparen und einen guten, einfachen Einstig zu ermöglichen, haben wir die 8 wichtigsten Faktoren für die Auswahl des richtigen Rudergeräts zusammengefasst. Die nachfolgenden 8 Kaufkriterien geben Ihnen einen idealen Einstieg für die Suche des besten Geräts.
  1. Funktionsweise von Ruderergometern
  2. Das Widerstandssystem
  3. Die Körpergröße und Gewicht
  4. Der Platzbedarf
  5. Der Trainingscomputer & Trainings-Apps
  6. Die Lautstärke
  7. Ergonomie und Verarbeitung
  8. Das Budget

(1) Die Funktionsweise von Ruderergometern

Beim Training mit einem Rudergerät werden die Bewegungsabläufe ausgeführt, wie Sie auch im Boot vollzogen werden: Sie sitzen wie beim Workout in einem Sportruderboot auf einer Sitzfläche, die über eine Laufschiene horizontal beweglich ist. Der gesamte Rumpfbereich ist während des Trainings in ständiger Bewegung, da Sie innerhalb der Bewegungsphasen die Beine kontinuierlich strecken bzw. anwinkeln.

Je nach Art des Rudergeräts werden entweder zwei gegenüberliegende Ausleger oder ein Seilzug mit einem Zweihandgriff betätigt.

<keywordmarkbg><keywordmarkbg><keywordmarkbg>Rudergerät</keywordmarkbg></keywordmarkbg></keywordmarkbg> Ausleger vs. Seilzug

Ausleger oder Seilzug?

Bei Rudergeräten mit Auslegern befindet sich jeweils ein hydraulischer Arm auf jeder Seite. Der Widerstand kann in der Regel für jeden Arm eingestellt werden. Rudermaschinen mit Ausleger sind in der Regel vergleichsweise günstig. Allerdings bedarf es etwas Übung, um beide Arme gleichmäßig in eine Ruderbewegung zu vereinen
Geräte mit Seilzug haben einen Griff, der mit beiden Händen geführt wird. Aufgrund der Konstruktion, ist der Bewegungsablauf von Anfang an deutlich einfacher und runder. Zudem wird eine einseitige Belastung vermieden.

(2) Das Widerstandssystem eines Rudergeräts

Um das richtige Trainingsgerät für sich zu finden gibt es einige Punkte, denen Sie Beachtung schenken sollten. Zunächst ist die Frage des passenden Widerstands- bzw. Bremssystems zu klären.

Mit dem Bremssystem eines Rudergeräts lässt sich der Widerstand der Bewegung regulieren. Es kanalisiert also die Intensität Ihres Trainings. Bei Rudergeräten wird zwischen fünf verschiedenen Arten von Bremssystemen unterschieden.

Dieses System ist veraltet und daher möchten wir es nur der Vollständigkeit halber erwähnen. Wir empfehlen Ihnen kein Ruderergometer mit Hydraulikbremssystem zu kaufen, da ein gleichmäßiger Bewegungsablauf mit diesem sehr schwer zu erreichen ist.
Das Magnetbremssystem ist häufig in etwas preiswerteren Modellen verbaut. Es ist sehr leise und stellt nach dem Wasserwiderstandssystem die ruhigste Trainingsoption dar. Es ist in Stufen verstellbar und eignet sich somit gut für Anfänger und leicht fortgeschrittene Sportler. Das Magnetbremssystem bietet einen runden, harmonischen Bewegungsablauf. Grundsätzlich ist das Bremssystem nicht besonders stark, sodass kein sehr starker Widerstand erzeugt werden kann. Allerdings gibt es einige Ausnahmen, die durch eine hohe Schwungmasse mit einem hohen Widerstand punkten können. Grundsätzlich gilt also wenn Sie einen hohen Widerstand wünschen sollten Sie auf ein anderes Bremssystem zurückgreifen oder darauf achten, dass die Schwungmasse mindestens 8kg beträgt und über einen starken Magneten verfügt.
Die Funktionsweise des Wasserwiderstandssystems gleicht der Funktionsweise beim Rudern im Gewässer. Dadurch, dass Sie stärker ziehen erhöht sich der Widerstand. Zusätzlich kann der Widerstand durch die Wassermenge im Behälter reguliert werden. Das Gefühl des Wasserwiderstands gleicht dem des Ruderns im Wasser. Dieses Bremssystem ist das leiseste auf dem Markt, und viele Nutzer sagen, dass das Geräusch des Wassers sehr beruhigend beim Workout wirkt. Rudergeräte mit diesem Widerstandssystem sind sehr langlebig und mit ein bisschen Pflege haben Sie über viele Jahre bis Jahrzehnte etwas von diesem Gerät. Viele Ruderergometer mit Wasserwiderstand bestehen zudem aus Holz, was sie auch optisch zu einem echten Hingucker machen. Je nach Einrichtungsstil wirken sie sogar dekorativ.
Rudergeräte mit Luftwiderstand haben einen besonders hohen Widerstand. Durch die Zugkraft mit der Sie das Gerät bedienen regulieren Sie den Widerstand. Die Maschinen mit Luftwiderstand imitieren das Gefühl des Ruderns auf dem Wasser sehr gut, sodass viele Vereine in der Winterpause auf Rudergeräte mit Luftwiderstand zurück greifen mit denen die Athleten trainieren können. Auch diese Geräte sind sehr langlebig und können mit der passenden Pflege über viele Jahre bis Jahrzehnte hinweg Freude bereiten. Allerdings sind Rudermaschinen mit Luftwiderstand vergleichsweise laut, sodass sich diese bei empfindlichen Nachbarn und Mitbewohnern weniger gut eignen als die anderen vorgestellten Modelle. Rudergeräte mit Luftwiderstand verfügen über eine Art Gangschaltung mit der die Luftzufuhr reguliert wird. Diese führt in Stufen durch die Luftklappe, die reguliert wird, zu einem höheren oder niedrigeren Grundwiderstand. Das Feintuning übernehmen dann Sie durch die Intensität mit der Sie den Seilzug bedienen.
Kombinationssysteme sind etwas leider als Ruderer mit reinem Luftwiderstand, was jedoch dazu führt, dass es die sehr deutliche Ähnlichkeit zum Rudern auf dem Wasser einbüßt. Diese Geräte stellen eine solide Alternative dar, wenn Sie neben der Regulierung durch Luft eine zusätzliche mechanische Regulierung über den Magnetwiderstand wünschen.

(3) Die eigene Körpergröße und das Körpergewicht

Der Ruderergometer bringt von Haus aus ein gewisses Eigengewicht mit sich. Anders als bei anderen Heimtrainern, gibt dieses jedoch wenig Aufschluss über die verbaute Qualität, die maximale Gewichtsbelastung oder die maximale Körpergröße.

Achten Sie bei der Auswahl des richtigen Ruderergometers darauf achten, dass die Rudermaschine für Ihr Gewicht geeignet ist. Hier spielt das Thema Standfestigkeit des Gerätes eine wichtige Rolle. Idealerweise wählen Sie ein Rower, dessen max. Gewichtsbelastung mindestens 10kg über der Ihren liegt.

Die maximale Körpergröße wird bei Rudergeräten maßgeblich durch die Länge der Laufschiene beeinflusst: Ist diese zu kurz, so kann keine vollständige Bewegungsausführung vollzogen werden, wodurch das Training nicht mehr effizient sein kann.

In unseren Bewertungen geben wir stets an für welche Körpergröße und Körpergewicht das jeweilige Gerät geeignet ist. Um ein sicheres und effizientes Training durchführen zu können bitten wir Sie die maximale Körpergröße zu beachten und anhand Ihrer Körpergröße das richtige Gerät auszuwählen.

Unser unangefochtener Testsieger, der Concept2 Modell D ist mit seinen 26kg ein Super-Leichtgewicht und erlaubt dennoch eine maximale Gewichtsbelastung von 200kg und eine Körpergröße bis 210cm.

Modell Testergebnis Preis
1 31CPb+Msj7S. SL500 Testsieger Concept2 Modell D RowErg Rudergerät

94.5%

"ausgezeichnet"

ab 1.195,00 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten
DetailsPreis prüfen

(4) Wieviel Platz braucht ein Rudergerät?

Wir empfehlen, dass Rund um die potentiellen Aufstellmaße des Rudergeräts mindestens 50 Zentimeter Platz haben, damit Sie sich beim Workout nicht eingeengt fühlen und in der Bewegungsausführung nicht eingeschränkt werden.

Um das richtige Rudergerät für sich zu finden, ist es wichtig, dass Sie die Gegebenheiten Ihrer Wohnung berücksichtigen. Überlegen Sie sich wo Sie das Rudergerät aufstellen möchten und wie viel Platz Sie zur Verfügung haben.

Viele unserer getesteten Ruderergometer verfügen über Transportrollen, sodass dass Ergometer zum trainieren an einen beliebigen Platz gerollt werden kann. Hierdurch verschlingt das Gerät nicht unnötig viel Platz, wenn es mal nicht gebraucht wird.

Zudem gibt es mittlerweile auch hochwertige Fitness-Rudergeräte, die nach dem Training mühelos zusammengeklappt oder senkrecht aufgestellt werden können, wodurch sich deutlich Raumbedarf einsparen lässt. In unseren Beiträgen finden Sie stets die Aufstellmaße sowie die Info zur Klappbarkeit und Transportrollen.

Transportrollen ermöglichen es Ihnen, den Ruderergometer nach dem Training an eine beliebige Stelle zu rollen. Gerade für kleine Wohnräume ist diese Funktion ideal. In der Regel ist diese Funktion hilfreich und durchdacht und ermöglicht es selbst zierlichen Personen, das Gerät ohne viel Kraftaufwand bequem beiseite zu rollen.
Mittlerweile ist es keine Seltenheit mehr, selbst unter professionellen Rudergeräten die Klappfunktion aufzufinden. Gerade wenn man nicht täglich trainiert, kann so ein Rower mit Aufstellmaßen von über 2 Metern Länge doch schon viel Platz verschlingen. Einige Maschinen können statt zusammengeklappt, bequem senkrecht gestellt werden, wodurch sich die Stellfläche ebenfalls auf ein Bruchteil reduzieren lässt.

(5) Der Trainingscomputer und App-Steuerung

Viele Rudergeräte sind mit einem Trainingscomputer ausgestattet. Damit dieser Ihnen den nötigen Komfort und die relevanten Funktionen bietet gilt es einige Punkte zu beachten:

Um ein Training optimalen Herzfrequenzbereich durchführen zu können, sollte der Computer auch eine Herzfrequenzanzeige haben – dies bietet zahlreiche Vorteile: Zunächst ist es sehr effizient, da Sie Ihre Trainingsintensität basierend auf Ihrer Herzfrequenz steuern können. Sie trainieren immer in der richtigen Intensitätszone und verbessern somit Ihre Fitness, verbessern Ihre Ausdauer und verbrennen Kalorien. Ein weiterer Vorteil ist das reduzierte Verletzungsrisiko, da Sie sicherstellen können, dass Sie nicht überanstrengen. Das Training in Ihrer Herzfrequenzzone hilft Ihnen auch, motiviert zu bleiben und Ihre Fortschritte zu verfolgen. Sie können Ihr Training basierend auf Ihrem aktuellen Fitnesslevel und Ihren Zielen personalisieren.

Zur besseren Überwachung der Trainingsdaten empfiehlt sich zudem eine Anzeige mit den verbrauchten Kalorien. Zur Motivation empfehlen wir zudem eine Kraftmessungsanzeige und einen Geschwindigkeitsmesser sowie eine Schlagfrequenzanzeige. Zudem ist eine Distanzanzeige sinnvoll.

Es sollte sichergestellt sein, dass das Display hell genug ist und die Werte gut ablesbar sind, auch wenn Sie sich gerade am hinteren Ende des Rudergeräts befinden. Für eine zusätzliche Variationsmöglichkeit kann es für Sie wichtig sein, dass der Trainingscomputer verschiedene Trainingsprogramme abspielen kann und programmierte Trainingsstrecken vorhanden sind.

Eine Bluetooth-Schnittstelle bietet zahlreiche Vorteile für ein Rudergerät. Zum einen ermöglicht sie eine drahtlose Verbindung zu anderen Geräten wie Smartphones, Tablets oder Fitness-Trackern. Dadurch können Nutzer ihre Trainingsdaten in Echtzeit verfolgen und analysieren. Sie können auch Trainingsprogramme und -ziele festlegen und diese direkt auf dem Gerät speichern. Ein weiterer Vorteil ist die Möglichkeit, Musik oder Audioinhalte von einem verbundenen Gerät auf das Rudergerät zu streamen, um das Training angenehmer zu gestalten. Schließlich können Nutzer dank der Bluetooth-Schnittstelle auch auf eine Vielzahl von Apps und Online-Tools zugreifen, die ihnen bei der Planung und Überwachung ihres Trainings helfen.

Grundsätzlich gibt es Ruderzugmaschinen jeder Preisklasse die per Bluetooth gesteuert werden können. In unseren Produktbeiträgen finden Sie Informationen zur Bluetooth-Schnittstelle für jedes getestete Gerät, sowie den Umfang den der jeweilige Trainingscomputer bietet.
Das Herzfrequenz-Training mit Brustgurt ist für alle interessant, die Trainingsziele verfolgen und erreichen möchten. Kein anderes uns bekannte Trainingskonzept ist in seiner Umsetzung so konsequent und einfach nachzuvollziehen und dabei so effizient bei der Zielerreichung. Ganz gleich ob zum abnehmen, um die Kraftausdauer zu steigern, um Muskeln aufzubauen oder um das Herz-Kreislauf-System zu aktivieren – das Training im entsprechenden Pulsbereich unterstützt Sie wie kein anderes bei Ihren Trainingszielen.

(6) Lautstärke // Geräuschemission

Je nach Trainingsverhalten und Fortschritt können ggf. Lautstärken für ein ordentliches Workout in Kraft genommen werden. So ist beispielsweise ein Ruderergometer mit Luftwiderstand der Goldstandard der Industrie – dieser erzeugt jedoch ein gewissen Geräuschpegel. Mittlerweile gibt es jedoch auch hybride Widerstandssysteme, die immer häufiger zum Einsatz kommen und die jeweiligen Vorzüge nutzen. So finden sich im professionellen Beriech häufig Luftwiderstandssysteme, die um eine Magnetbremse erweitert werden. Das Ergebnis ist eine geringere Geräuschemission und ein verringerter Wartungsbedarf.

Bezüglich der Lautstärke von Rudergeräten gibt es mehrere Aspekte zu beachten, insbesondere im Hinblick auf die verschiedenen Widerstandssysteme:

Rudergeräte mit Magnetwiderstand sind in der Regel sehr leise, da sie keine beweglichen Teile haben. Der reine Magnetwiderstand erzeugt keine physische Reibung und ist daher nicht hörbar. Dieses Widerstandssystem wird in der Regel bei Einsteiger-Ergometern verwendet und bietet für sich allein genommen selten ausreichend Widerstandsstufen für trainierte Personen bzw. für ein Kraftausdauer-training
Rudergeräte mit hydraulischem Widerstand sind in der Regel leise und kompakt, da sie keine großen Generatoren in Bewegung setzen müssen. Der hydraulische Widerstand hat durchaus seien Reiz – Ruderzugmaschinen mit Auslegern werden oft mit solch einem Widerstandssystem verbaut. Allerdings sind sie oft weniger robust und können bei intensivem Workout anfälliger für Leckagen sein.
Rudergeräte mit Wasserwiderstand sind in der Regel leiser als solche mit Luftwiderstand, da das Wasser für eine gleichmäßigere und leisere Bewegung sorgt. Die Geräuschemission wird oft wie das Wasserplätschern eines Ruderboots auf dem Wasser beschrieben. Je nachdem wie stark die Zugbewegung ist, fällt auch der Geräuschpegel leiser bzw. lauter aus. Solche Rudergeräte können – je nach Wassertank & Volumen, selbst im professionellen Bereich zum Einsatz kommen.
Rudergeräte mit Luftwiderstand erzeugen einen gewissen Geräuschpegel, da die beweglichen Luftpartikel für eine hörbare, unregelmäßigere Bewegung sorgt. Solche Maschinen finden sich im professionellen Bereich, da das Widerstandssystem sehr akkurat und direkt ist und den höchsten Gegendruck erzeugt.
Abschließend ist zu beachten, dass Geräusch nicht gleich Lärm ist. Einige Hometrainer machen Geräusche, andere Lärm. Ein leises Brummen oder Summen kann beispielsweise als angenehm empfunden werden, während ein lautes Rattern oder Knarren als störend empfunden werden kann. Es ist daher wichtig, dass man die Lautstärke des Gerätes nicht nur aus der Entfernung betrachtet, sondern es tatsächlich ausprobiert, um zu sehen, ob es angenehm und akzeptabel ist und sich mit dem individuellen Trainingsverhalten vereinbaren lässt.

(7) Ergonomie und Verarbeitung

Bei der Auswahl eines Rudergeräts nimmt dieser Punkt auch in unseren Rezensionen einen hohen Stellenwert ein. Vor allem abhängig vom Budget und Trainingsverhalten sollte dieser Aspekt stets berücksichtigt werden:

Im Bereich der Einsteiger-Ruderergometer sollte keine highend-Verarbeitung erwartet werden, dennoch sollte diese ordentlich und in einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis stehen. Mit zunehmendem Budget dürfen Sie in der Regel auch langlebigere Verarbeitungskomponenten erwarten – diesen Punkt überprüfen wir stets in unseren Rezensionen. Tatsächlich wird es selbst für Experten immer schwieriger, die Verarbeitungsqualität anhand der verarbeiteten Komponenten zu beurteilen, da die Wertigkeit mittlerweile durch banale Tricks suggeriert werden kann, so ist eben Stahl nicht gleich Stahl. Erst in Langzeittests zeigt sich oft, ob verarbeitete Materialien langlebig sind und wie sie sich im Zusammenspiel mit anderen Komponenten verhalten. Ab etwa 800 Euro steigt auch die Verarbeitungsqualität an.

Die Ergonomie entsteht durch die konsequente Ausrichtung auf eine fließende, harmonische Bewegungsausführung in sämtlichen Phasen des Ruderzugs. Verarbeitete Komponenten müssen auf eine optimale Trainingsausführung ausgerichtet sein und sich individuell ausrichten bzw. einstellen lassen. Für einen runden Bewegungslauf ist es stets auch essentiell, dass die verarbeiteten Komponenten aufeinander abgestimmt sind.

Zusammenfassend sollten Ergonomie und Verarbeitung stets Hand in Hand gehen, in der Regel ist der Preis ein erster Indikator für die zu erwartende Qualität beider Kaufkriterien. Leider werden Sie kein Profi-Rudergerät im Preisbereich der Einsteigergeräte finden. Selten bis gar nicht werden Sie in diesem Preisrahmen Geräte mit einem Widerstandssystem finden, dass mehr kann als es muss. Wenn Sie auf Nummer sicher gehen möchten, wählen Sie einen deutschen Markenhersteller mit gutem Kundensupport.

(8) Das Budget: Wieviel muss ein gutes Rudergerät kosten?

Budget
Auf diese Frage gibt es leider keine einfache Antwort. Es kommt immer darauf an, welche Funktionen das Rower für Sie haben muss. Allerdings gibt es in allen Preiskategorien gut bewertete Rudermaschinen. In unseren Produktbewertungen finden Sie stets möglichst objektiv dargestellt Fakten und Informationen, sowie unsere Einschätzung zu Funktionen, Qualität sowie Preis-Leistung.
Einsteiger-Rudergeräte sind gute Geräte für Leute, denen technische Feinheiten weniger wichtig sind und die einen Heimtrainer suchen, um die eigene Fitness zu verbessern. Heimtrainer bzw. Rudergeräte für den Heimgebrauch zeichnen sich durch ihre passende Handhabung für zu Hause aus. Die meisten haben Rollen, manche sind sogar klappbar.

Allerdings sind sie meist nicht so stabil wie semi-professionelle oder professionelle Rudermaschinen. Einsteiger Rudergeräte sind meist nicht so hochwertig verarbeitet und der Widerstand ist deutlich geringer. Das maximale Belastungsgewicht liegt durchschnittlich bei 110 kg.

Zu den Rudergeräte Testberichten bis 400 EUR

Semiprofessionelle Ruderer sind ideal für Personen, die sich weiterentwickeln und regelmäßig zu Hause trainieren möchten. Die Kosten für ein gutes Trainingsgerät, welches die meisten Bedürfnisse abdeckt, kostet bis etwa 800€. Semiprofessionelle Rudergeräte sind besonders geeignet für Personen die regelmäßig intensivere Trainingseinheiten zu Hause durchführen möchten. Sie sind belastbar und sehr leicht zu bedienen. Außerdem haben sie einen höheren Widerstand als Einsteiger-Geräte und sind stabiler. Durch das höhere Eigengewicht der semiprofessionellen Rudermaschinen haben sie eine gute Standfestigkeit, die ein intensiveres, standfestes Training ermöglicht.

Die meisten semiprofessionellen Ruderzugmaschinen  haben zudem vorinstallierte Trainingsprogramme oder bieten eine Bluetooth Schnittstelle, mit der man eine Fitness App verbinden kann. Weiterhin gibt es einen Trainingscomputer, der relevante Trainingswerte anzeigt. Bei vielen Maschinen kann zudem ein Brustgurt angeschlossen werden. Hiermit kann dann auch eine Fitness-Analyse durchgeführt werden. Hierbei wird Ihr Workout bewertet und analysiert. Perfekt also, wenn Sie Ihre Fitness testen möchten und sich weiter zu motivieren.

Zu den Rudergeräte Testberichten bis 800 EUR

Professionelle Rudergeräte  sind ideal für den intensiven Gebrauch, vor allem wenn das Budget keine Rolle spielt. Diverse Einstellmöglichkeiten ermöglichen die Anpassung für verschiedene Personen, zum Beispiel innerhalb des eigenen Haushalts.  Die hochwertige Verarbeitung und die fortgeschrittene Technik garantieren Ihnen langfristig ein tolles Produkt. Professionelle Rudergeräte überzeugen durch ihre besonders stabile und hochwertige Verarbeitung. Sie sind solide konstruiert und halten dadurch hohen Trainingsbelastungen über Jahre hinweg stand.  Auf diese Weise sind besonders intensive Trainingseinheiten möglich, ohne dass das Gerät wackelt, rutscht oder laute Geräusche von sich gibt.

Abgerundet werden die Leistungen durch ein besonders hohes Widerstandssystem, einen vorhandenen Trainingscomputer mit vielen Funktionen, sowie vorinstallierten Trainingsprogrammen. Professionelle Rudergeräte sind besonders geeignet für die intensive Heimnutzung, da sie besonders stabil und langlebig sind. Material- und Verarbeitungsqualität überzeugen, sodass Sie über Jahre hinweg Freude an diesem Produkt haben werden. Profi-Geräte werden auch in Fitnessstudios genutzt, sodass Sie hiermit garantiert eine langlebige Gerätschaft für Ihr Home Workout haben.

Zu den Rudergeräte Testberichten ab 800 EUR

Zusammengefasst: Kriterien für den Rudergerät-Kauf

Technische Merkmale
  • Antriebssystem: Ausleger vs. Seilzug
  • Widerstandssystem: Magnet, Hydraulisch, Luft oder Wasser
Individuelle Merkmale
  • Gewichtsbelastung: Die maximale Gewichtsbelastung beachten
  • Körpergröße: Darauf achten, dass Gerät für Ihre Größe geeignet ist
  • Abmessung: Hängt von individueller Platzverfügbarkeit ab
  • Transportrollen: Das Gerät kann nach dem Training weggerollt werden
  • Klappbarkeit: Kann Stellmaße auf ein Bruchteil reduzieren
  • Preis: Wie hoch ist Ihr Budget? Ab etwa 800 € gibt es gute Rudergeräte
Training
  • Trainingsprogramme: Für Kurzweiligkeit und Einsteiger besonders geeignet
  • Bluetooth: Erweitert Funktionsumfang nahezu grenzenlos
  • Lautstärke: Kann durch die Wahl des Widerstandsystems beeinflusst werden
  • Ergonomie& Verarbeitung: Stets teil unserer Produktbewertungen

Wie finde ich das passende Rudergerät?

Der Rudergeräte Kauf ist stets eine Investition in die Zukunft, die abhängig vom Budget, mehrere hundert Euro kostet. Das Ruderergometer soll langfristig Trainingsfreude herstellen um den Weg zur persönlichen Trainingsziel-Erreichung spielerisch angenehm zu machen. Nachdem wir uns die wichtigsten Kaufkriterien angesehen haben, sind Sie nun in der Lage, Ihren Heimtrainerwunsch zu konkretisieren.

Nachfolgend haben Sie die Möglichkeit, einen Ruderergometer nach den eigenen Vorstellungen und Vorlieben in den Kategorien (Budget, Hersteller, Präferenz) zu finden. Sie können auch unseren Produktfilter nutzen und nach Ihren persönlichen Präferenzen filtern:

  1. Rudergeräte nach Kategorie finden
  2. Rudergeräte mit dem Produktfilter finden
  3. Produktfilter für das jeweilige Budget
  4. Rudergeräte Hersteller 

Rudergeräte nach Kategorien

Rudergeräte Produktfilter

Mit unserem Konfigurator können Sie Ihr Budget eingrenzen und nach Präferenzen wie Transportrollen, App-Steuerung (Bluetooth Verbindung), Klappbarkeit, Widerstandssystem, Kundenbewertungen und Einsatz filtern. Lassen Sie alle Spalten frei, die für Ihre Suche nicht relevant sind. Sie können den Filter auch jederzeit zurücksetzen.
0 2600
0 5
Filter zurücksetzen

Ruderergometer nach Budget

In den nachfolgenden vier Produktkategorien finden Sie das passende Gerät je nach Budget. Unsere SALE Seite empfehlen wir Ihnen darüber hinaus – hier finden wir für Sie regelmäßig die besten Schnäppchen auf dem Ruderergometer-Markt.

Ruderergometer nach Hersteller

Auf unserer Hersteller-Seite finden Sie eine Übersicht aller Rudergeräte Hersteller unserer Produkttests.

AsVIVA

concept2

First Degree Fitness

ct24 hammer heimtrainer

Kettler Sports

Life Fitness

Miweba Sport

ct24 skandika heimtrainer

ct24 sportplus heimtrainer

WaterRower

zur Hersteller-Gesamtübersicht

Insgesamt haben wir über 200 Geräte von über 48 Herstellern getestet.
Wenn Sie auf der Suche nach einem Rudergerät als Trainingsgerät für Zuhause sind, haben Sie eine breite Auswahl an Herstellern zur Verfügung. Die bekanntesten Marken auf dem Markt sind Sportstech, Hammer Sports, First Degree, Concept2, WaterRower, Miweba und Maxxus. Diese bieten ein breites Sortiment an Rudergeräten in unterschiedlichen Preisklassen an. Daneben gibt es aber auch eine Vielzahl an Herstellern wie SportPlus, Skandika, HopSports, AsViva und Bluefin, die ebenfalls Rudergeräte produzieren. Besonders preisbewusste Käufer finden auch viele unbekannte Marken aus Fernost, die mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis überzeugen. Bei der Wahl des passenden Rudergerätes sollten neben dem Preis auch der Verwendungszweck, die Größe des Geräts und das Trainingsniveau berücksichtigt werden.

Rudergerät Kaufen: Häufig gestellte Fragen

Warum ein Rudergerät kaufen?

Es gibt viele gute Gründe, sich ein Rudergerät für die eigenen vier Wände anzuschaffen. Hier sind einige:

<strong>Kalorienverbrennung</strong> Kalorienverbrennung
Das Rudern ist eine intensive Ausdaueraktivität, die viele Kalorien verbrennt. Es ist eine großartige Möglichkeit, Fett zu verbrennen und Gewicht zu verlieren.
<strong>Geringe Belastung</strong> Geringe Belastung
Das Rudern ist eine intensive Ausdaueraktivität, die viele Kalorien verbrennt. Es ist eine großartige Möglichkeit, Fett zu verbrennen und Gewicht zu verlieren.
<strong>Geringer Platzbedarf</strong> Geringer Platzbedarf
Rudermaschinen sind in der Regel kompakt und lassen sich leicht verstauen, was sie ideal für zu Hause oder im Büro macht. Einige Modelle sind sogar klappbar und können in einem Schrank oder unter dem Bett aufbewahrt werden..
<strong>Ganzkörpertraining</strong> Ganzkörpertraining
Das Rudergerät für zuhause ist eine der effektivsten Möglichkeiten, um den gesamten Körper und die Ausdauer zu trainieren. Es beansprucht alle wichtigen Muskelgruppen einschließlich der Arme, Schultern, Rücken, Bauchmuskeln und Bein.
<strong>Flexibilität</strong> Flexibilität
Mit einem Rower kann man jederzeit und unabhängig von Wetter und Tageszeit trainieren. Man ist nicht auf ein Fitnessstudio oder eine bestimmte Uhrzeit angewiesen..
Zusammenfassend ist das Fitness Rudergerät eine hervorragende Investition in die eigene Gesundheit und Fitness. Es bietet ein umfassendes Ganzkörper-Training, ist gelenkschonend, platzsparend, flexibel und hilft bei der Kalorienverbrennung.

Das sollten Sie vor dem Kauf eines Rudergerätes wissen

Beim Kauf eines Rudergeräts sollten verschiedene Faktoren beachtet werden: die Funktionsweise, das Widerstandssystem, die Körpergröße und das Gewicht des Benutzers, der verfügbare Platz, der Trainingscomputer und die Lautstärke des Geräts, die Ergonomie und Verarbeitung sowie das Budget. Je nach Bedarf und Zielen können gute Maschinen zu einem erschwinglichen Preis gefunden werden. In unserem Rudergeräte-Kaufratgeber begleiten wir Sie durch die einzelnen Schritte und führen Sie zu dem für Sie besten Rudergerät.

Welches Widerstandssystem ist das richtige?

Es gibt verschiedene Widerstandssysteme bei Rudergeräten wie Wasser-, Luft-, Magnet- und hydraulische Widerstandssysteme. Die Wahl des richtigen Widerstandssystems hängt von Ihren persönlichen Vorlieben und Zielen ab.

Wasserwiderstand
bietet ein realistisches Rudererlebnis, sind jedoch teurer und schwerer.
Luftwiderstand
bietet ein sehr rundes, gleichmäßiges Rudererlebnis, ist jedoch relativ laut und benötigt gelegentliche Wartung.
Magnetwiderstand
ist sehr leise, erzeugt jedoch keinen hohen Widerstand und eignet sich daher nur für Einsteiger.
Hydraulische Widerstand
kann durchaus kompakt und leicht sein, ist dadurch aber möglicherweise nicht ganz so stabil.

Worauf sollte ich beim Kauf eines Rudergerätes achten?

Wer ein Rudergerät kaufen möchte, sollte einige Faktoren beachten. Zunächst ist es wichtig, sich mit der Funktionsweise von Ruderergometern auseinanderzusetzen. Hierbei gilt es insbesondere auf das Widerstandssystem zu achten, da dieses maßgeblich die Qualität des Trainings beeinflusst. Auch die Körpergröße und das Gewicht spielen eine Rolle bei der Wahl des richtigen Modells. Daneben ist der Platzbedarf zu berücksichtigen, um das Gerät ausreichend unterzubringen.

Der Trainingscomputer sowie Trainingsapps können hilfreich sein, um Trainingserfolge zu verfolgen, zu optimieren und Kurzweiligkeit während des Workouts zu gewährleisten. Auch die Lautstärke sollte beachtet werden, um Nachbarn nicht zu stören. Die Ergonomie und Verarbeitung des Heimtrainers sind ebenso wichtige Aspekte, um eine gesunde und nachhaltige Trainingspraxis zu gewährleisten. Last but not least sollte das Budget den Kaufentscheid beeinflussen, um ein passendes Gerät zu erwerben.

Was sollte ich bei der Pflege des Rudergeräts beachten?

Wenn Sie ein Rudergerät haben, ist es wichtig, dass Sie es richtig pflegen, um sicherzustellen, dass es lange Zeit gut funktioniert. Zunächst sollten Sie sicherstellen, dass das Gerät immer trocken und sauber gehalten wird.

Nach jedem Training sollten Sie es mit einem feuchten Tuch abwischen, um Schmutz und Schweiß zu entfernen. Es ist auch eine gute Idee die Gleitschiene des Heimtrainers regelmäßig zu schmieren. Je nachdem, welches Widerstandssystem zum Einsatz kommt, bedarf dieses nochmals einer zusätzlichen regelmäßigen Wartung. Diese ist in der Regel jedoch sehr überschaubar.

Wenn Sie diese einfachen Schritte befolgen, können Sie sicher sein, dass Ihr Rudergerät für viele Jahre in Top-Zustand bleiben wird.

Welches Zubehör ist für ein Ruderergometer sinnvoll?

Um das Training auf einem Ruderergometer optimal zu gestalten, gibt es sinnvolles Zubehör. Hierzu zählen unter anderem

  • Bodenschutzmatte: Diese reduziert die Geräuschübertragung, schützt den Bodenbelag und ermöglicht ein 24/7-Training
  • Reinigungs- und Pflegesets: Selbstredend, sollten sie den Ergometer regelmäßig mit schonenden Reinigern pflegen. Das Schmieren der Gleitschiene ist ebenfalls in regelmäßigen Abständen sinnvoll. Beides verlängert die Lebenszeit des Geräts und hält die Trainingsfreude aufrecht.
  • Pulsgurt: Besonders für ein pulsgesteuertes Training empfiehlt sich ein passender Brustgurt, um die maximale Trainingsziel-Erreichung zu garantieren.

Durch die Verwendung von Zubehör kann das Training auf einem Ruderergometer individuell angepasst und optimiert werden.

FAQ – kurz & bündig

Es gibt keine one-size-fits-all Formel, jedoch sollten Sie – abhängig von Budget, folgende Modelle in Betracht ziehen:

Abhängig von Budget und Trainingsambition finden Sie nachfolgend unserer 5 beliebtesten Modelle mit einem TOP Preis-Leistungsverhältnis:

5 beliebte Wasser-Rudergeräte für jedes Trainingsniveau sind:

  1. bis 600,00 €: Letix Sports WR-107, fit for fun Rower
  2. bis 800,00 €: Capital Sports Stoksman 2.0
  3. bis 1000,00 €: Sportstech WRX1000
  4. bis 1200,00 €: Skandika Styrke 2
  5. über 1200,00 €: First Degree Viking 3

Abhängig von Ihrem Budget und dem Trainingsniveau auf dem Sie trainieren möchten, finden Sie nachfolgend gute Rudergeräte für jedes Budget:

  • Einsteiger (bis 400 €)
  • Fortgeschritten (bis 800 €)
  • Profi (ab 800 €)
  • Aus Holz
  • Bestenliste
  • Für schwere Menschen
  • für große Menschen

Drei unserer beliebtesten Rudergeräte für Anfänger unter 400 € sind:

Rudergeräte können im stationären Handel oder aber online gekauft werden.

Im stationären Handel werden diese beispielsweise in Sportfachgeschäften ausgestellt und verkauft. Auch präsentieren Markenhersteller wie Sportstech und HAMMER Sports in größeren Städten Showrooms, in denen die eigenen Rudermaschinen getestet werden können.

Spätestens seit der zuletzt ausgerufenen Pandemie, werden auch Heimtrainer immer öfter online erworben. Der Technik und unabhängiger Bewertungsplattformen sei dank, muss der Kunde heute das präferierte Trainingsgerät nicht mehr zwingend  selbst ausprobiert haben, um sich einen Eindruck der Qualität zu machen. Auf unserem unabhängigen Bewertungsportal geben wir Ihnen alle Infos zu den Geräten, die wir getestet haben und die für eine Kaufentscheidung relevant sind.

Der Preis eines Rudergeräts kann je nach Marke, Modell, Widerstandssystem und Ausstattung variieren. In der Regel können Sie jedoch ein qualitativ hochwertiges Rower für 400-1500 Euro kaufen. Einfachere Modelle können günstiger sein, während  professionelle Rudergeräte, die für den Einsatz in Fitnessstudios oder Wettkampfumgebungen entwickelt wurden, können wesentlich teurer sein. Es ist wichtig, Ihre eigenen Bedürfnisse und Ihr Budget zu berücksichtigen, um das beste Rudergerät zu finden, das Ihren Anforderungen entspricht.

FAQ: Rudergeräte Training

Wie funktionieren Rudergeräte?

Rudergeräte sind Fitnessgeräte, die dazu dienen, ein Rudertraining auch indoor durchzuführen – sie simulieren das Rudern auf dem Wasser. Das Gerüst des Rudergeräts ist mit einem Sitz verbunden, auf dem der Benutzer Platz nimmt. Die Füße werden in Fußstützen fixiert und die Hände halten Rudergriffe fest, um das Bewegungsmuster des Ruderns zu vervollständigen.

Durch den Zug an den Rudergriffen wird eine Wiederstandseinheit in Gang gesetzt, die die Bewegung auf den Sitz überträgt. Die meisten Rudergeräte verfügen über ein Display, das den Fortschritt des Trainings anzeigt. So wird zum Beispiel die Anzahl der Ruderschläge und die verbrannten Kalorien angezeigt. Rudergeräte sind eine großartige Option für Cardio-Workout und helfen dabei, die Koordination und Kraft zu verbessern.

Welche Vorteile und Nachteile haben Rudergeräte?

Rudergeräte sind eine großartige Möglichkeit, um gegenüber traditionellen Kardio-Workouts wie dem Laufen oder Radfahren Abwechslung in Ihr Trainingsprogramm zu bringen.

Dazu bieten sie mehrere Vorteile: Sie sind sehr schonend für die Gelenke, da sie eine geringere Belastung auf sie ausüben. Ruderergometer bieten  gutes Full-Body-Workout, bei dem die meisten Hauptmuskelgruppen gleichzeitig trainiert werden. Sie sind zudem vielseitig und können sowohl für Ausdauertraining als auch für Krafttraining genutzt werden.

Trotz all dieser Vorteile gibt es jedoch auch einige Nachteile: So können sie eine steile Lernkurve haben, was bedeutet, dass neue Benutzer möglicherweise Schwierigkeiten haben, die richtige Technik zu erlernen. Zudem können einige Modelle teuer sein oder viel Platz in Anspruch nehmen, insbesondere für Benutzer, die in Wohnungen oder kleineren Räumen trainieren. Schließlich kann das ständige Ziehen an den Griffen manchmal zu Erschöpfung oder Verletzungen führen, wenn nicht genügend Ruhepausen eingelegt werden.

Welche Muskeln trainiert ein Rudergerät?

Ein Rudergerät ist eine ausgezeichnete Möglichkeit, um eine Vielzahl von Muskeln zu trainieren. Hier sind einige der Muskeln, die während des Ruderns auf einem Rudergerät aktiviert werden:

Rückenmuskulatur
Hauptmuskelgruppe, die während des Ruderns trainiert wird. Umfasst: Latissimus-dorsi-Muskeln, Trapezmuskeln & die Rhomboideus-Muskeln.
Beinmuskulatur
Die Beinmuskulatur wird ebenfalls aktiviert, insbesondere die Oberschenkelmuskulatur (Quadrizeps & Sehnen) sowie Wadenmuskulatur.
Bauchmuskulatur
Während des Ruderns wird auch die Bauchmuskulatur trainiert, insbesondere die geraden und schrägen Bauchmuskeln.
Service-Titel
Die Schultermuskulatur, insbesondere der Deltamuskel, wird ebenfalls während des Ruderns beansprucht.
Armmuskulatur
Die Armmuskulatur, insbesondere die Bizeps- und Trizepsmuskeln, werden während des Ruderns ebenfalls trainiert.

Ist das Training auf einem Rudergerät genau so effektiv wie Rudern in der Natur?

Das Training auf einem Rudergerät kann sehr fordernd sein und vergleichbar mit dem Rudern in der Natur. Dabei können verschiedene Faktoren berücksichtigt werden, wie die Intensität des Trainings, die Zeit und die Technik.

Rudergeräte bieten eine kontrollierte Umgebung, wodurch man gezielt bestimmte Muskeln trainieren und Schwachstellen ausgleichen kann. Zudem ist es wetterunabhängig und man ist nicht auf Wasserströme oder Windrichtungen angewiesen.

Das Rudern in der Natur hingegen bietet einzigartige ästhetische Eindrücke und fordert eine höhere Konzentration, da man den Fluss und die Umgebung im Auge behalten muss. Es ist eine tolle Möglichkeit, um in der Natur zu trainieren und gleichzeitig eine Pause vom Alltag zu nehmen. Beide Optionen können daher ihre Vor- und Nachteile haben und letztendlich sollte man die Variante wählen, die einem mehr Spaß bereitet und besser in den Tagesablauf passt.

Ein Rudergerät ist grundsätzlich für jeden geeignet, der regelmäßig Sport betreiben möchte. Dabei spielt das Alter keine Rolle, da das Training individuell angepasst werden kann. Personen mit Rückenproblemen oder Gelenkbeschwerden profitieren dabei besonders von einem Rudergerät, da es eine schonende Alternative zum Joggen oder Laufen darstellt.

Auch für Personen, die viel sitzen und dadurch Verspannungen im Schulter- und Nackenbereich spüren, ist ein Rudergerät empfehlenswert. Durch die Kombination aus Kraft- und Ausdauertraining effektiviert man zudem das Training im Hinblick auf Gewichtsreduktion und Muskelaufbau. Auch für Leistungssportler, die ihr Rudertraining ergänzen möchten, eignet sich ein Rudergerät als Alternative zum natürlichen Gewässer.

Ja, ein Rudergerät ist definitiv zum Abnehmen geeignet. Es ist ein hervorragendes Ganzkörper-Workout, das alle Muskeln im Körper beansprucht. Während des Ruderns werden sowohl die Beine als auch die Arme und der Rücken trainiert, was zu einem erhöhten Kalorienverbrauch führt. Mit einem Rudergerät kann man regelmäßig Ausdauer- und Krafttraining betreiben, was zu einem besseren Stoffwechsel und einem erhöhten Kalorienverbrauch führt, der letztendlich dazu beiträgt, Gewicht zu verlieren.

Darüber hinaus bietet das Training am Rudergerät eine geringere Belastung für die Gelenke im Vergleich zu anderen Cardio-Heimtrainern wie dem Laufband oder dem Stepper. Wenn also das Ziel darin besteht, Gewicht zu verlieren, ist ein Rudergerät eine hervorragende Wahl und kann regelmäßige Übungen in ein effektives Programm für das Abnehmen integrieren.

Ein Rudergerät kann bei Rückenproblemen eine gute Möglichkeit sein, um die Muskulatur zu stärken und Schmerzen zu lindern. Durch das Training auf dem Rudergerät wird der Oberkörper, vor allem die Rückenmuskulatur sowie die Bauchmuskeln trainiert, wodurch eine bessere Stabilisierung der Wirbelsäule erreicht werden kann.

Auch die Gelenke werden durch das Training geschont, da diese im Gegensatz zu anderen Sportarten wie Laufen oder Springen weniger belastet werden. Allerdings sollte bei schwerwiegenden Rückenproblemen unbedingt ein Arzt konsultiert werden, da ein nicht fachgerechtes Workout  auf dem Rudergerät die Beschwerden verschlimmern kann. Zudem sollte das Rudergerät immer korrekt eingestellt werden, um eine optimale Haltung beim Training zu gewährleisten.

Ein Rudergerät kann durchaus empfehlenswert sein, wenn man Knieprobleme hat. Im Gegensatz zum Laufen oder Radfahren ist das Rudern eine gelenkschonende Sportart, da hierbei das Gewicht des Körpers nicht auf den Knien lastet. Zudem fördert das Rudern die Muskulatur im gesamten Körper, wodurch auch die Stabilität der Knie verbessert werden kann.

Allerdings ist es wichtig, dass das Rudergerät ordnungsgemäß eingestellt ist und die richtige Technik angewendet wird, um Überlastungen und Verletzungen zu vermeiden. Personen mit akuten Knieproblemen sollten zudem vorab ihren Arzt konsultieren, um abzuklären, ob sie das Training auf dem Rudergerät bedenkenlos durchführen können.

Rudern ist eine der effektivsten Formen von Aerobic-Übungen, um Fett zu verbrennen, besonders um das Bauchfett zu reduzieren. Es ist eine Ganzkörperübung, bei der viele Muskelgruppen beteiligt sind und somit zusätzliche Energie verbrauchen. Ein regelmäßiges Rudern Training kann dazu beitragen, den Körperfettanteil zu senken und insbesondere die viszerale Fettansammlung im Bauchbereich zu reduzieren.

Durch die Bewegungen des Ruderns werden die Rumpfmuskelgruppen aktiviert, was zu einem stärkeren Core führt. Dies unterstützt wiederum eine bessere Form, Haltung und eine effizientere Fatburning-Session beim Rudern. Daher kann Rudern als ein hervorragendes und zielführendes Mittel zur Reduzierung von Bauchfett angesehen werden, wenn es regelmäßig und richtig ausgeführt wird.

Rudern gilt als eine der effektivsten Sportarten für ein Ganzkörper-Workout und ist daher auch für die Figur sehr vorteilhaft. Beim Rudern werden nahezu alle Muskelgruppen des Körpers beansprucht, insbesondere die Rücken-, Arm- und Beinmuskulatur sowie die Bauchmuskeln. Durch das kontinuierliche Bewegen des Körpers auf dem Rudergerät werden nicht nur Kalorien verbrannt, sondern auch Muskeln aufgebaut und gestärkt.

Dadurch kann Rudern dabei helfen, den Körper zu straffen und eine schlanke Figur zu erreichen. Darüber hinaus wird auch die Ausdauer und die Flexibilität trainiert, was sich ebenfalls positiv auf die körperliche Fitness auswirkt. Insgesamt ist Rudern eine sehr empfehlenswerte Sportart für jeden, der etwas für seine Figur und Gesundheit tun möchte.

Das Rudern kann tatsächlich sowohl die Kraft als auch die Ausdauer gleichzeitig trainieren. Dabei wird der gesamte Körper beansprucht und jede Muskelgruppe wird auf eine bestimmte Art und Weise belastet. Während des Ruderns werden die Muskeln des Rückens, der Schultern, der Arme, der Beine und des Bauchs aktiviert und trainiert.

Diese Bewegungen erfordern eine hohe körperliche Anstrengung und Ausdauer, da sie kontinuierlich ausgeführt werden müssen, um das Boot vorwärts zu bringen. Um das Rudern fordernder zu machen, sollten lange Strecken gerudert werden, so dass es eine kontinuierliche Belastung gibt.

Die Entscheidung zwischen einem Rudergerät mit Wasser oder ohne hängt von persönlichen Vorlieben und Zielen ab.

Ein Rudergerät mit Wasser hat den Vorteil, dass es ein realistisches Rudergefühl bietet und das Geräusch des Wassers beruhigend wirken kann. Es fördert auch die Stabilität und den Gleichgewichtssinn, da das Wasser in der Kammer in Bewegung ist und das Gerät auf eine natürliche Weise ausgleicht. Außerdem ist das Training effektiver, da man gegen einen höheren Widerstand arbeiten muss. Allerdings ist ein Rudergerät mit Wasser oft teurer und erfordert regelmäßige Wartung, um eine optimale Leistung zu gewährleisten.

Ein Rudergerät ohne Wasser ist hingegen in der Regel preiswerter und benötigt wenig Wartung. Es bietet jedoch möglicherweise nicht das realistische Rudergefühl eines Modells mit Wasser und erfordert möglicherweise mehr Anstrengung, um den gleichen Widerstand zu erreichen. Letztendlich hängt die Wahl zwischen einem Rudergerät mit Wasser oder ohne von den individuellen Bedürfnissen und Zielen des Benutzers ab.

Die Wahl zwischen einem Rudergerät mit Wasser oder einem solchen mit Magnet ist subjektiv und hängt von Ihren persönlichen Präferenzen ab.

Ein Rudergerät mit Wasser wird oft als natürlicher und realistischer angesehen. Dies liegt daran, dass das Wasser das Geräusch des Ruderns nachahmt und sich auch so anfühlt, als ob man auf einem See oder Fluss rudern würde. Die Intensität des Workouts kann durch die Menge an Wasser angepasst werden.

Ein Rudergerät mit Magnet hingegen hat den Vorteil, dass es in der Regel leiser ist und eine präzisere Anpassung an den Widerstand ermöglicht. Es kann auch leichter zu handhaben und zu lagern sein. Letztendlich hängt es jedoch davon ab, welches Gefühl und welche Vorteile Sie suchen und wie viel Sie bereit sind, auszugeben, um ein hochwertiges Fitnessgerät zu erhalten.

Die Wahl zwischen einem Laufband oder einem Rudergerät hängt von verschiedenen Faktoren ab.

Wenn es darum geht, die Herz-Kreislauf-Fitness zu verbessern und Kalorien zu verbrennen, ist das Laufband etwas besser geeignet. Es bietet ein hohes Maß an Aerobic-Übungen und simuliert das Gehen oder Laufen im Freien. Außerdem ist das Laufen eine natürliche Bewegung, die unseren Körper bei der Verbrennung von Kalorien effizienter unterstützt.

Das Rudergerät hingegen eignet sich besser für ein Ganzkörpertraining. Es beansprucht alle großen Muskelgruppen, einschließlich Rumpf, Arme und Schultern, und bietet eine niedrige Belastung für die Gelenke. Somit ist es auch bei Menschen mit Rückenschmerzen oder Gelenkproblemen geeignet.

Letztendlich hängt die Entscheidung zwischen einem Laufband oder Rudergerät von persönlichen Vorlieben und Zielen ab. Beide bieten eine hervorragende Möglichkeit, den Körper in Form zu bringen und fit zu bleiben.


Ähnliche Beiträge