Skip to main content

Fitness Fahrrad: Bestenliste für Ihr neues Fitnessbike (2022)

Fitnessbike- Bestenliste und Vergleich

 

Spätestens seit Peloton sind Fitnessfahrräder auf dem Heimtrainer-Markt nicht mehr wegzudenken. Für alle Freunde des Radsports, Rennradfahrens und Mountain-Bikings gibt es viele Möglichkeiten sich in der Wintersaison fit zuhalten. Aber auch Nutzer ohne Fahrrad-Affinität kommen auf ihre Kosten.

Fitness-Bikes gibt es in unterschiedlichen Ausführungen, welche sich nicht nur optisch unterscheiden, sondern auch in der Funktionsweise. So gibt es Ergometer-Fahrräder, die sich durch ihre eher aufrechte Sitzhaltung auszeichnen, während sogenannte Speedbikes der Haltung auf dem Rennrad nachempfunden sind.

Wir haben die beliebtesten Fitness Fahrräder für Sie getestet und stellen Ihnen nachfolgend unsere Favoriten vor:

12345
Sportstech SX500 Indoor Speedbike Sportstech Indoor Cycle SX600 Miweba Sports Ergometer ME700 Miweba Sports Ergometer ME500 Miweba Sports MS700 Indoor Cycling Bike
ModellSportstech SX500 Indoor SpeedbikeSportstech Indoor Cycle SX600Miweba Sports Ergometer ME700Miweba Sports Ergometer ME500Miweba Sports MS700 Indoor Cycling Bike
Preis

ab 649,00 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten

ab 729,00 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten

699,98 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten

299,98 € 449,99 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten

ab 599,99 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten
Testergebnis

86.25%

"sehr gut"

88.75%

"sehr gut"

91.25%

"ausgezeichnet"

85%

"sehr gut"

86.25%

"sehr gut"

Bewertung
EinsatzsemiprofessionellprofessionellprofessionellEinsteigersemiprofessionell
BremssystemFilzbremseMagnetbremseMagnetbremssystemMagnetbremssystemMagnetbremse
AntriebsartRiemenantriebRiemenantrieb--Riemenantrieb
Abmessung (L/B/H)127 x 62 x 139 cm170 x 62 x 151 cm160 x 64 x 112 cm108 x 50 x 150 cm127 x 48 x 116 cm
max. Körpergröße190cm185cm210cm200cm200cm
max. Körpergewicht150kg180kg150kg150kg150kg
Schwungmasse25kg26kg16kg14kg20kg
Trainingsprogramme-36-12-
Bluetooth-Verbindung
Transportrollen
Preis

ab 649,00 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten

ab 729,00 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten

699,98 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten

299,98 € 449,99 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten

ab 599,99 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten
DetailsPreis prüfen DetailsPreis prüfen DetailsPreis prüfen*DetailsPreis prüfen*DetailsPreis prüfen*

Fitness Fahrrad – Einzelbewertung unserer Produktauswahl

Sportstech SX600 – das beste Fitnessbike

Das Sportstech SX600 ist unser klarer Testsieger, denn er ist vielseitig einsetzbar und überzeugt mit top Qualität. Der einzige Kritikpunkt, den wir finden konnten ist die maximale Nutzergröße von 1,85m, ansonsten liefert er Traumwerte. Er ist vollständig einstellbar und ermöglicht dank der tollen Konstruktion ein maximales Nutzergewicht von 180kg. Somit eignet sich das Soeedbike bestens zum Abnehmen und zum Training zu Hause.

Sportstech Indoor Cycle SX600

ab 729,00 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten
DetailsPreis prüfen

Vorteile

  • Ästhetik und Design
  • max. Gewichtsbelastung 180kg
  • vielseitig verstellbar
  • 26 kg Schwungmasse
  • top Qualität

Nachteile

  • 185cm maximale Körpergröße

Miweba Sports MS700- für Herren

Mit dem MS700 ist Sportstech ein Traumgerät gelungen, denn es sieht nicht nur schick aus, sondern ist top ausgestattet und trägt Nutzer bis 150kg. Zudem können Sie bis zu 2m groß sein und das Gerät trotzdem vollständig nutzen. Bluetooth, 32 Widerstandsstufen und 6 Standfüße sorgen nicht nur für Spaß und Abwechslung, sondern auch für Sicherheit. Schade ist, dass kein Pulsempfänger verbaut ist, aber die Pulsmessung über Brustgurt mit Smartwatch funktioniert sowieso am Besten.

Miweba Sports MS700 Indoor Cycling Bike

ab 599,99 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten
DetailsPreis prüfen*

Vorteile

  • Optik
  • 6 Standfüße
  • 32 Widerstandsstufen
  • Sitz und Lenker verstellbar
  • Stabil

Nachteile

  • keine Pulsmessung über Gerät

Miweba Sports ME500- für Damen

Das Ergometer ME500 von Miweba Sports ist besonders schlank und somit platzsparend. Nichtsdestotrotz kann es mit bis zu 150kg belastet werden und eignet sich für Anwender bis 2m Körpergröße. Die Pulsmessung über die Handpulssensoren ist ungenau, allerdings empfehlen wir grundsätzlich lieber die Nutzung eines Brustgurts, da hiermit eine zuverlässige Messung stattfinden kann.

Miweba Sports Ergometer ME500

299,98 € 449,99 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten
DetailsPreis prüfen*

Vorteile

  • gute Schwungmasse
  • hohe Belastbarkeit
  • App Steuerung
  • Preis-Leistungsverhältnis
  • geringer Platzbedarf

Nachteile

  • ungenaue Pulsmessung

Sportstech SX500- mit Bildschirm

Optisch eines der gelungensten Speedbikes auf dem Markt, gelingt Sportstech mit dem SX500 aber auch eine hochwertige Verarbeitung und maximale Nutzersicherheit. Alle Komponenten sind aufeinander abgestimmt und sorgen so für ein angenehmes, rundes Training. Da es sich um ein leises Filzbremssystem handelt, ist keine Wattmessung möglich, aber alle sonstigen Trainingswerte lesen Sie bequem am Display ab.

Sportstech SX500 Indoor Speedbike

ab 649,00 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten
DetailsPreis prüfen

Vorteile

  • vollständig anpassbar
  • Notfallbremse
  • SPD-Klickpedale
  • 150kg Belastbarkeit
  • hohe Schwungmasse

Nachteile

  • keine Wattmessung

Miweba Sports ME700 Liegeergometer- für Senioren

Liegeergometer eigenen sich besonders für Nutzer, die unter Rücken- und Gelenkproblemen leiden, da diese besonders geschont werden. Mit dem ME700 holen Sie sich Ihr Fitnessprogramm nach Hause, denn nicht nur zu Reha-Maßnahmen eignet sich das Ergometer. Es bietet vielfältige Nutzungsmöglichkeiten, verfügt über eine eingebaute Lüftung und sogar über Lautsprecher.

Miweba Sports Ergometer ME700

699,98 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten
DetailsPreis prüfen*

Vorteile

  • gelenkschonend
  • rückenschonend
  • eingebaute Lüftung
  • verbaute Lautsprecher
  • super Qualität

Nachteile

  • App Anbindung per Kabel

Vorteile Fitnessbike

Fitness Fahrräder sind Heimtrainer, die Sie optimal dazu nutzen können sich in den eigenen vier Wänden fit zuhalten. Unabhängig von Wind und Wetter bieten Sie herausfordernde Trainingseinheiten für Anfänger und Fortgeschrittene an. Fitnessbikes bieten außerdem eine Vielzahl an weiteren Vorteilen, die wir auf keinen Fall unerwähnt lassen möchten.

Fitness jederzeit

Fitness Fahrräder eigenen sich hervorragend für das Training zu Hause, da die Geräte nicht nur vielseitig nutzbar sind, sondern Sie dank einem Heimtrainer auch nicht mehr auf die Öffnungszeiten des Fitnessstudios angewiesen sind. Auch Radfahren und trainieren bei schlechtem Wetter und Hitze muss nicht sein, wenn Sie einfach bequem auf Ihr Bike steigen können.

Stärkt das Herz-Kreislaufsystem

Egal ob Einsteiger oder fortgeschrittener Nutzer- Fitness Fahrräder eigenen sich für jeden, der fit werden möchte. Dank des eingebauten Widerstands können Sie Ausdauertrainingseinheiten ausführen, die Ihr Herz-Kreislaufsystem stärken und Ihnen dabei helfen fit und gesund zu werden. Denn ein gesundes Herz-Kreislaufsystem bildet die Grundlage für sämtliche Prozesse des Körpers, inklusive eines starken Immunsystems.

Gesunde Haltung

Gerade Personen, die im Alltag viel sitzen, sollten darauf achten die Rumpfmuskulatur zu stärken. Die Rumpfmuskulatur, bestehend aus der Muskulatur im unteren Rücken und den Bauchmuskeln hilft Ihnen eine gesunde und aufrechte Körperhaltung einzunehmen und wirkt somit den Erscheinungen, die durch langes Sitzen auftreten, entgegen. Trainingseinheiten auf dem Fitnessfahrrad sagen den Rückenschmerzen den Kampf an, denn die Rumpfmuskulatur wird aktiviert und gestärkt.

Gelenkschonendes Training

Im Vergleich zu vielen anderen Sportarten, wie beispielsweise Joggen, ist Radfahren um ein vielfaches gelenkschonender, da etwa 60% des Körpergewichts auf dem Sattel ruhen. Ein Teil des Gewichts ruht außerdem auf den Armen. Somit eignet sich das Training mit dem Fitness-Bike auch für Nutzer mit Gelenkproblemen und Übergewicht. Insbesondere Ergometer eignen sich für die Nutzung nach Knie-Ops und zu Reha-Zwecken.

Stressabbau

Wussten Sie schon, dass Sie Stress nicht nur passiv durch Schlaf, oder Entspannung vor dem Fernseher abbauen können? Viel besser funktioniert der Stressabbau durch regelmäßige Bewegung, denn während dessen werden Glückshormone gebildet, die die Stresshormone verdrängen. Gibt’s ein besseres Argument heute noch mit dem Fahrrad fahren zu beginnen?

Fitness Fahrrad – Darauf sollten Sie achten

 

Wenn Sie ein Fitness Fahrrad kaufen möchten, gibt es einige Dinge zu beachten. Denn nichts ist ärgerlicher als wenn das gekaufte Gerät nicht den eigenen Wünschen und Vorstellungen entspricht, oder viel schlimmer, wenn Sie es nicht nutzen können. Daher fassen wir für Sie die wichtigsten Aspekte für einen erfolgreichen Kauf zusammen:

Widerstand

Der Widerstand ist einer der wichtigsten Punkte beim Kauf eines Fitness Bikes. Dieser sorgt nämlich für den Trainingseffekt. Grundsätzlich raten wir von allen Produkten ab, die eine geringere Schwungmasse als 9kg haben, denn selbst für absolute Trainingsneulinge ist der erzeugte Widerstand nicht hoch genug.Außerdem gilt: je fortgeschrittener Sie sind, desto mehr Widerstand wird benötigt.

Höhenverstellbarkeit

Essentiell für ein erfolgreiches Training ist auch die Körperhaltung. Deshalb schauen Sie vor dem Kauf bis zu welcher Körpergröße sich das Gerät eignet. Zudem sollten sowohl der Sattel als auch der Lenker höhenverstellbar sein, um so zu gewährleisten, dass Sie das Fahrrad genau an Ihre Bedürfnisse anpassen können.

Fester Stand

Damit Sie sicher trainieren können, ist ein fester und solider Stand des Heimtrainers unabdingbar. Hier können Sie sich immer an der maximalen Gewichtsbelastung orientieren, denn je höher diese ist, desto besser ist auch die Qualität des Fitness-Bikes und desto sicherer der Stand.

Widerstandsverstellung während der Fahrt

Zu guter Letzt noch ein Insider Tipp: Wählen Sie ein Fahrrad aus, bei dem Sie den Widerstand während der Fahrt verstellen können, ohne absteigen zu müssen. Denn nichts nimmt mehr Motivation als während des Trainings eine Unterbrechung zu haben, um den Widerstand zu erhöhen. Außerdem macht es immer Sinn mit etwas wenige Widerstand zu beginnen, um sich aufzuwärmen. Danach nehmen Sie dann eine Steigerung vor.

Mit dem Fahrrad fit werden – so sollten Sie vorgehen

Wie bereits erwähnt eigenen sich Fitness Fahrräder bestens um endlich fit zu werden. Anfänger sollten zunächst mit 2-3 Trainingseinheiten pro Woche starten, wobei eine Trainingseinheit etwa 20-30 Minuten auf geringer bis mittlere Intensität entspricht.

Wichtig ist, dass Sie zwischen den Einheiten einen Tag Pause machen, damit sich Ihre Muskeln regenerieren können. Diese Regeneration ist genauso wichtig wie das eigentliche Training, denn in dieser Zeit werden die Muskeln aufgebaut und können sich erholen.

Steigern Sie Ihre Trainingseinheiten langsam, indem Sie zunächst die Dauer auf 30-45 Minuten erhöhen und dann den Widerstand anpassen. Achten Sie immer darauf, welche Signale Ihnen Ihr Körper gibt. Es kann vorkommen, dass Sie an manchen Tagen mehr Kraft haben und einen höheren Widerstand benötigen als an anderen. Das ist ganz normal.

Für noch mehr Abwechslung und Spaß empfiehlt sich die Nutzung von TrainingsApps, mit denen Sie zum Beispiel virtuelle Strecken abfahren können. Toll sind auch Pulstrainings, mit denen Sie Ihre Trainingsziele noch einfacher und gezielter erreichen können.

Pulstraining

Pulstrainings stellen wie der Name bereits sagt den Puls in den Vordergrund. Das heißt Sie trainieren ungeachtet der Geschwindigkeit, der Distanz oder den Umdrehungen pro Minute und konzentrieren sich nur auf den Puls. Jeder Pulsbereich verfolgt einen spezifischen Zweck und wird ausgehend vom Maximalpuls bestimmt.

Der Maximalpuls lässt sich durch die folgende Formel berechnen:
Männer: 220 minus Lebensalter
Frauen: 226 minus Lebensalter

Ausgehend vom Maximalpuls trainieren Sie für maximierte Fettverbrennung im Bereich von 60 bis 70%. Die Steigerung der Ausdauer wird bei 70 bis 80% maximiert. Bei 80 bis 90% erreichen Sie die anaerobe Phase, bei der, der Leistungszuwachs maximiert wird. im Bereich ab 90% befinden Sie sich schließlich im Hochleistungs-Bereich, den Primär Profis nutzen sollten, da hier eine professionelle Anleitung erforderlich ist.

Kalorienverbrauch mit dem Fitness Fahrrad

Der Kalorienverbrauch bei einer Trainingseinheit hängt natürlich immer von der Intensität des Trainings ab. Allerdings ist der Verbrauch beim Training auf dem Fahrrad überdurchschnittlich hoch, da viele Muskelpartien mit beansprucht werden.

Besonders hoch ist der Kalorienverbrauch auf den sogenannten Speedbikes, welche dem Rennradfahren nachempfunden sind. Hiermit können Sie zu Hause Spinning Einheiten durchführen und kommen ordentlich ins Schwitzen. Der durchschnittliche Verbrauch liegt hier bei einer Stunde Training bei satten 500-700 Kalorien.

Aber auch die Werte auf dem Ergometer können sich sehen lassen. Bei mittlerer bis hoher Intensität kommen hierbei 400-600 Kalorien zusammen.

Zum Vergleich: eine Kugel Vanille-Eis, die etwa 50g wiegt hat etwa 75 Kalorien, eine Tiefkühlpizza hat durchschnittlich 1000 Kalorien.

Welche Muskeln werden mit dem Fitness Fahrrad trainiert?

Wussten Sie schon, dass sich Einheiten auf dem Fitness Fahrrad bestens für Ihr Ganzkörpertraining eignen? Denn auf dem Fitnessfahrrad werden nicht nur die offensichtlichen Muskeln trainiert, sondern viele weitere sind aktiv.

Natürlich werden die Bein- und Pomuskeln trainiert und aktiviert, und diese sind auch die am intensivsten beanspruchten Muskeln

Aber auch die Rumpfmuskulatur wird gefordert, denn der untere Rücken und der Bauch sind durch das treten aktiv und werden trainiert. Gerade für Menschen mit einem Bürojob ist es sehr wichtig diese Muskeln zu aktivieren. Besonders intensiv werden die Trainingseinheiten, wenn Sie während des Trainings ab und zu auch im Stehen fahren, denn durch das leichte vorbeugen entsteht besonders viel Aktivität.

Natürlich werden auch die Arm- und Schultermuskeln mit trainiert, wenn auch nicht so stark wie die vorher genannten. Durch das Abstützen auf dem Lenker kommen auch hier Anreize für das Muskelwachstum an.

Sie merken schon, Fitnessfahrräder sind echte Allrounder für das Training zu Hause. Wenn Sie noch mehr Fragen haben oder zusätzliche Beratung brauchen, schreiben Sie uns gerne!


Ähnliche Beiträge