Skip to main content

Fitness Uhr: Bestenliste für Ihr neues Fitness-Armband (2022)

Fitness-Tracker – Bestenliste und Vergleich

 

 

Fitness-Tracker und -Uhren sind für sportlich aktive nicht mehr wegzudenken, denn sie unterstützen ein gesundes und nachhaltiges Training. Aber auch Nutzer, die verstärkt auf Ihre Aktivität achten möchten, erfreuen sich an diesem praktischen Produkt. Dank verschiedenen Sensoren werden Aktivitäten aufgezeichnet und können so ideal überwacht werden. Das hilft Ihnen dabei sich fit zuhalten und Ihre Fortschritte im Blick zu behalten.

Wir haben die beliebtesten Fitness- Armbänder für Sie getestet und stellen Ihnen nachfolgend unsere Favoriten vor:

12345678
Samsung Galaxy Watch4 Apple Watch Series 7 HUAWEI WATCH FIT 2 Smartwatch Garmin fenix 6X PRO Smartwatch Polar Vantage V2 Smartwatch Garmin vívoactive 4 Smartwatch Fitbit Sense Smartwatch Xiaomi Mi Smart Band 6 Fitnesstracker
ModellSamsung Galaxy Watch4Apple Watch Series 7HUAWEI WATCH FIT 2 SmartwatchGarmin fenix 6X PRO SmartwatchPolar Vantage V2 SmartwatchGarmin vívoactive 4 SmartwatchFitbit Sense SmartwatchXiaomi Mi Smart Band 6 Fitnesstracker
Preis

316,64 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten

429,00 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten

210,89 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten

429,00 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten

405,44 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten

221,00 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten

229,00 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten

32,99 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten
Testergebnis

85%

"sehr gut"

90%

"ausgezeichnet"

83.75%

"sehr gut"

92.5%

"Ausgezeichnet"

87.5%

"sehr gut"

92.5%

"ausgezeichnet"

85%

"sehr gut"

82.5%

"sehr gut"

Bewertung
Gewicht50g38g200g79g52g49g30g13g
Wasserdiche50m50m50m100m100m50m47m50m
GPS
Smartwatch
Musiksteuerung
Kompatibel mitAndroidiOSiOS, Android, GoogleiOS, AndroidiOS, AndroidiOS, AndroidiOS, AndroidiOS, Android
Preis

316,64 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten

429,00 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten

210,89 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten

429,00 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten

405,44 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten

221,00 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten

229,00 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten

32,99 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten
DetailsPreis prüfen DetailsPreis prüfen DetailsPreis prüfen DetailsPreis prüfen DetailsPreis prüfen DetailsPreis prüfen DetailsPreis prüfen DetailsPreis prüfen

Fitness Uhren- Einzelbewertung unserer Produktauswahl

Garmin Vívoactive 4 – Unser Testsieger

Die Garmin Vívoactive 4 überzeugt mit einer tollen Mischung aus Leistung und Preis, denn Sie ist sehr robust gebaut und verfügt über viele Trainingspläne in verschiedenen Sportarten. Zusätzlich sind 20 Apps nutzbar, mit denen Sie verschiedene Workouts durchführen und speichern können.
Das Display ist sogar im Sonnenlicht gut lesbar, außerdem ist es übersichtlich gestaltet. Auch kontaktlose Zahlungsmöglichkeiten werden angeboten und die Akkulaufzeit beträgt bis zu 8 Tage. Obwohl der Schlaf getrackt werden kann, ist keine Schlafscoring- Möglichkeit vorhanden. Allerdings wird dieses auch nicht unbedingt benötigt. Die Uhr ist bis 50 m Wasserdicht, wodurch Sie ohne Probleme mit der Garmin Vívoactive 4 schwimmen gehen können. Auch Duschen ist kein Problem für die Smartwatch.
Besonders praktisch sind die animierten Fitnessübungen, die auf dem Uhrdisplay angezeigt werden können.
Hinsichtlich der Genauigkeit der Messwerte liefert die Garmin gute und präzise Werte, mit denen selbst ambitionierte Nutzer gezielt trainieren können.

Garmin vívoactive 4 Smartwatch

221,00 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten
DetailsPreis prüfen

Vorteile

  • 20 Apps kompatibel
  • 8 Tage Akkulaufzeit
  • kontaktloses Bezahlen
  • Übungsplan mit Animation
  • Display gut lesbar

Nachteile

  • kein Schlaf-Scoring

Fitbit Sense – Unser Tipp für Damen

Das Fitbit Sense ist unser Tipp, vor allem wenn Ihnen das Design der Uhr auch wichtig ist, denn die Uhr kann in verschiedenen Farben bestellt werden. Insbesondere Frauen werden sich über die Möglichkeit freuen, den Menstruations-Zyklus zu messen und somit genau im Blick zu behalten.
Zusätzlich bietet die Fibit-Uhr eine Stressmanagement– Funktion, mit der Ihr aktuelles Stresslevel bestimmt werden kann. Benachrichtigungen warnen Sie, wenn dieses zu hoch wird und Sie eine Pause einlegen sollten. Ergänzt wird der Stresswert von der EKG Funktion mit Benachrichtigungen, das ist nicht nur beim Sport praktisch, sondern auch im Alltag.
Schlafindex, Aktivitätsbenachrichtigungen, 20 Trainingsmodi und eine Wasserdichte bis 50 m runden die zahlreichen Funktionen des Fitbit Sense ab.
Etwas schade ist, dass Google Pay nicht unterstützt wird, sondern nur Fitbit Pay, welches weniger Banken unterstützt. Aber da die großen Banken abgedeckt sind, ist das auch kein größeres Problem.

Fitbit Sense Smartwatch

229,00 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten
DetailsPreis prüfen

Vorteile

  • Stressmanagement
  • Hauttemperatur-Messung
  • Herzfrequenz Benachrichtigungen
  • EKG Aufzeichnungen
  • Zyklus- Messung

Nachteile

  • kein Google-Pay

Polar Vangate V2 – Unser Tipp für Herren

Die Polar Vangate V2 ist eine Sportuhr, die aber auch Smartwatch Möglichkeiten, wie Wetter, Empfang von Nachrichten und Abspielen von Musik ermöglicht. In unserem Test hat sie auf Grund vielseitiger Funktionen sehr gut abgeschnitten, denn die Uhr ist nicht nur sehr leicht und damit komfortabel, sondern auch das Display ist groß.
Polars Markenzeichen sind die sogenannten Recovery Tests, bei denen zwar ein Pulsgurt benötigt wird, aber genau angezeigt wird, ob Ihr Körper bereit für die nächste Trainingseinheit ist. Das ist besonders für ambitionierte Sportler interessant. Zudem bietet die Vangate V2 die sogenannte Training Load Funktion an, bei der die Uhr Ihnen Auskunft gibt, welche Sportart wie herausfordernd für Ihren Körper ist. Hierzu werden vergangene Trainingsdaten genutzt und es wird Ihnen empfohlen was Sie am jeweiligen Tag trainieren sollten, um Überbelastung zu vermeiden.
Mit einer Wasserdichte von 100m können Sie mit der Polar Vangate V2 problemlos schwimmen, aber auch Schnorcheln und Wassersportarten sind keine Problem.
Leider ist die Smartphone Synchronisation je nach Smartphone Modell etwas langsam, wobei hier mit einem Update des Betriebssystems auf dem Handy Abhilfe geschaffen werden kann.

Polar Vantage V2 Smartwatch

405,44 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten
DetailsPreis prüfen

Vorteile

  • Wasserdicht bis 100m
  • großes Display
  • leicht
  • Training Load Funktion
  • Recovery Tests

Nachteile

  • langsamere Smartphone Synchronisation

Xiaomi Band 6 – Unser Preis-Leistungs-Sieger

Als Preis-Leistungs- Sieger geht aus unserem Test das Xiaomi Band 6 hervor, denn als Fitness-Band verfügt es über eine Vielzahl an Funktionen. Es eignet sich insbesondere zum Tracken der täglichen Aktivität, allerdings weniger als Sportuhr, da die gemessenen Werte nicht zu 100% genau sind. Mangels GPS werden Schritte anhand der Vibrationen gemessen, wodurch diese beispielsweise nicht gezählt werden wenn ein Einkaufswagen geschoben wird.
Nichtsdestotrotz kann das Band überzeugen, denn die Akkulaufzeit beträgt bis zu 14 Tage, je nach dem ob Benachrichtigungen, die auf dem Handy eingehen auch auf der Uhr angezeigt werden sollen.
Zudem verfügt der Fitness-Tracker über 30 verschiedene Trainingsmodi und eine Blutsauerstoff-Messung. Wie fast alle Uhren, die den Blutsauerstoff messen ist der gemessene Wert ein Richtwert und sollte nicht als medizinische Diagnose betrachtet werden.
Mit 13 g ist die Uhr außerdem extra leicht und kostet unter 50 Euro. Ein super Einstiegsgerät also!

Xiaomi Mi Smart Band 6 Fitnesstracker

32,99 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten
DetailsPreis prüfen

Vorteile

  • 14 Tage Akkulaufzeit
  • 30 Trainingsmodi
  • Blutsauerstoffmessung
  • Leichtgewicht
  • günstig

Nachteile

  • kein GPS

Huawai Watch Fit 2 – Unser Tipp für Musikliebhaber

Huawai ist mit der Watch Fit2 eine sehr einfach zu steuernde Smartwatch gelungen. Insbesondere die Musikwiedergabe sticht durch ihre Einfachheit hervor. Obwohl vergleichsweise wenige Apps kompatibel sind, sind zahlreiche Trainings– und Trackingmöglichkeiten gegeben. So können Sie beispielsweise sprachunterstütze Workouts durchführen, das heißt die Uhr sagt die nächste Übung an und gibt Tipps zur Ausführung. Dank Huawai Health, welches für 3 Monate kostenfrei nutzbar ist, behalten Sie Ihre Trainingsdaten im Überblick. Übrigens ist Huawai Health der Testsieger im Punkto Datenschutz von Computerbild. Somit können Sie ganz beruhigt auch Stressmessungen durchführen, ohne erwarten zu müssen, dass Ihre Daten weitergegeben werden.
Super finden wir auch, dass Huawai sowohl mit iOS als auch Android und Google kompatibel ist, sodass die Watch Fit 2 mit allen gängigen Smartphones genutzt werden kann. Der Akku hält bis zu 10 Tage, je nach Intensität der Nutzung.

HUAWEI WATCH FIT 2 Smartwatch

210,89 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten
DetailsPreis prüfen

Vorteile

  • simple Musikwiedergabe
  • sprachunterstütze Workouts
  • Stressmessung
  • inkl. Huawai Health/li>
  • guter Datenschutz

Nachteile

  • wenige Apps

Fitbit Charge 5 – Die Uhr mit der langen Akku-Laufzeit

Die Fitbit Charge 5 überzeugt insbesondere durch Ihre gute Akkulaufzeit, welche zwar nur mit 7 Tagen angegeben wird, im Gegensatz zu anderen Herstellern, die häufig eine „bis zu“ Angabe machen, handelt es sich bei Fitbit um den durchschnittlichen Wert.
Die Charge 5 verfügt über GPS, wodurch die Schrittemessung besonders genau ist. Zusätzlich können Sie hiermit Ihre Strecke auf dem Smartphone nachverfolgen und sehen genau wo lang Sie gelaufen sind. Dank Stressmessung werden Sie von der Sport-Uhr gewarnt, wenn Sie eine Pause einlegen sollten. Außerdem kann der Zyklus getrackt werden und der Hautsensor misst Ihre Temperatur. Schade ist, dass nicht alle Funktionen des Fitbits ohne Abo genutzt werden können. Die meisten Funktionen sind allerdings auch ohne das Abo nutzbar, und man kann die Vollversion auch 6 Monate kostenfrei testen. Mit dem Fitness-Tracker können Sie auch problemlos Schwimmengehen, denn die Wasserdichte beträgt 50 m. Lediglich auf Wassersport sollte hiermit verzichtet werden.

Fitbit Charge 5 Fitness-Tracker

140,98 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten
DetailsPreis prüfen

Vorteile

  • GPS
  • 7 Tage Akkulaufzeit
  • Stressmessung
  • Zyklus -Tracking
  • Hauttemperatursensor

Nachteile

  • nicht alle Funktionen nutzbar ohne Abo

Garmin Fenix 6X Pro – Unser Tipp für Designliebhaber

Die Garmin Fenix 6X Pro überzeugt nicht nur durch das schicke Design, sondern sie verbindet das beste aus zwei Welten, nämlich der Smartwatch und einer Sport-Uhr. Garmin hat das Zusammenspiel mit der Fenix perfektioniert, was sich allerdings auch im Preis niederschlägt. Dafür bekommen Sie aber auch Karten-Navigation auf der Uhr, kontaktloses bezahlen und selbstverständlich auch die Möglichkeit Nachrichten auf der Uhr zu empfangen. Die Uhr eignet sich dank 41.000 vorinstallierter Karten von Golfplätzen auch bestens für den Golf-Sport. Zudem sind zahlreiche weitere Sportarten wunderbar analysierbar. Natürlich verfügt die Fenix auch über Pulsmessung, welche ohne Brustgurt etwas ungenau ist. Allerdings muss man hier festhalten, dass es keine Uhr gibt, die den Puls genauer misst, es sei denn man verbindet einen Brustgurt. Heißt also, wenn Sie darauf angewiesen sind den Puls ganz genau zu messen, dann nutzen Sie am besten den passenden Brustgurt zur Uhr.
Dank des robusten Gehäuses eignet sich die Fenix auch für Outdoor-Sportarten.

Garmin fenix 6X PRO Smartwatch

429,00 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten
DetailsPreis prüfen

Vorteile

  • Karten-Navigation
  • sehr robust
  • kontaktloses Bezahlen
  • vielseitg einsetzbar
  • für Golf geeignet

Nachteile

  • Pulsmessung ohne Gurt etwas ungenau

Samsung Galaxy Watch 4 – Die Uhr mit Blutdruckmessung

Die Galaxy Watch 4 aus dem Hause Samsung zeichnet sich unter anderem durch ihr stabiles Alu-Gehäuse aus. Sie verfügt über viele Fitnessprogramme, die für verschiedenste Sportarten genutzt werden können. Außerdem ermöglicht sie die Zahlung über Google Pay.
Für alle ambitionierten können Sie im Wettkampfmodus auch gegen Freunde antreten, selbst wenn sie an einem anderen Ort sind als Sie. Natürlich kann die Galaxy 4 auch als Smartwatch genutzt werden, denn Sie empfangen Ihre Nachrichten, können Anrufe annehmen und über die Uhr Ihre Musik steuern und wiedergeben. Schade ist die etwas geringe Akku-Laufzeit, denn wenn Sie mir GPS genutzt wird, wird viel Energie benötigt. Hier sehen einige Nutzer einen kleinen Rückschritt im Vergleich zur Galaxy 3, allerdings ist dies auch dem hochauflösenderen Display geschuldet. Eine weitere entscheidende Weiterentwicklung im Gegensatz zum Modell 3, ist die Blutdruckmessung. Wichtig: Diese Funktion kann jedoch nur mit einem Samsung Galaxy Smartphone genutzt werden.

Samsung Galaxy Watch4

316,64 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten
DetailsPreis prüfen

Vorteile

  • Blutdruckmessung
  • Wettkampfmodus
  • vielseitige Fitnessprogramme
  • gute Verarbeitung
  • Google Pay

Nachteile

  • geringe Akkulaufzeit

Apple Watch 7- Die vielseitige Smartwatch

Als Vielseitigkeits-Sieger geht die Apple Watch 7 aus unserem Test hervor. Sie ist nicht nur eine super Smartwatch mit unzähligen Funktionen, sondern hält auch mit vielen Sport-Uhren problemlos mit. Eines meiner liebsten Features sind die Trainingsringe, die man über den Tag schließen soll. Sie bestehen aus 3 einzelnen Ringen: Bewegen, Trainieren und Stehen. Bewegen bedeuten alle Alltagsbewegungen wie gehen, Treppen steigen, Aufräumen, Gartenarbeit etc. Unter trainieren fallen alle intensiven Aktivitäten, wie joggen, schnelles gehen, Schwimmen etc. Meine Lieblingserinnerung ist aber Stehen, denn der Ring füllt sich nur wenn man über 12 Stunden jeweils einmal pro Stunde aufsteht und sich für eine Minute bewegt. Das ist vor allem für Personen wichtig, die im Alltag sitzend arbeiten.
Natürlich kann man mit der Apple Watch aus kontaktlos zahlen und den Schlaf analysieren. Die gemessenen Werte sind zuverlässig und bieten eine gute Basis für einen aktiven Alltag. Leider ist die Uhr auf Grund des schmalen Gehäuses nicht ganz so stabil, sodass man auf Sportarten, bei denen die Uhr gegen etwas stoßen kann, besser verzichten sollte. Alternativ gibt es Schutzhüllen, mit denen man die Apple Watch zusätzlich schützen kann.

Apple Watch Series 7

429,00 €

Preis inkl. MwSt. und Versandkosten
DetailsPreis prüfen

Vorteile

  • motivierend
  • vielseitige Aktivitäten
  • kontaktoses Bezahlen
  • gute Schlafanalyse
  • Zuverlässig

Nachteile

  • nicht so stabil

Für wen eignen sich Fitness-Uhren?

Fitness- Uhren eignen sich für alle sportbegeisterten und diejenigen, die es noch werden möchten. Verschiedene Funktionen und Aktivitätsmessungen unterstützen Sie dabei sich fit zuhalten und Bewegung in den Alltag zu integrieren. Außerdem ermöglichen Fitness-Armbänder auch die allgemeine Aktivität wie beispielsweise die täglich absolvierten Schritte im Blick zu behalten. Einige Modelle können zusätzlich Ihre Herzfrequenz und den Blutdruck messen. Das ist besonders für Nutzer interessant, die Probleme mit dem Blutdruck haben.

Joggen, Spazieren, Radfahren und Schwimmen zählen zu den hauptsächlich gemessenen Aktivitäten, aber dank vieler Weiterentwicklungen sind auch Yoga, Ballsportarten und viele weitere Aktivitäten messbar.

Das passende Modell richtet sich daher auch nach den Aktivitäten, die Sie hauptsächlich durchführen möchten.

Welche Fitnessuhr passt zu mir?

Profisportler sollten darauf achten, dass die angestrebte Sportart unterstützt wird. Hier machen vor Allem Fitness-Uhren Sinn, die besonders genaue Werte liefern. Profis ist meist die Akkulaufzeit, die Genauigkeit der gemessenen Daten und der Funktionsumfang besonders wichtig, während der Preis eine untergeordnete Rolle spielt.

Für Hobby-Sportler ist es gut, wenn eine breite Auswahl an Sportarten unterstützt werden, denn so kann jegliche Form der Aktivität gemessen werden. Der Anspruch an die Genauigkeit ist weniger hoch als bei Profis, denn für den Freizeitsportler kommt es nicht darauf an, ob 200 Schritte mehr oder weniger angezeigt werden.

Für jeden Tag sind auch sogenannte Fitness-Armbänder oder Fitness-Tracker sinnvoll, die zwar über etwas weniger Funktionen verfügen, dafür aber auch deutlich preisgünstiger sind. Sie eignen sich vor Allem dazu den Alltag zu optimieren und aktiver zu gestalten.  

Kaufberatung für Fitness-Tracker – Darauf sollten Sie achten

Grundsätzlich gilt, dass Sie beim Kauf einer FitnessUhr auf eine gute und stabile Verarbeitung achten sollten, denn Ecken und Kanten stören beim Tragekomfort und durch den Einsatz beim Sport kann es passieren, dass der Tracker irgendwo anstößt. Das sollte natürlich nicht dazu führen, dass die Uhr sofort kaputt geht.

Als Standard- Messwerte gelten Schrittmessung, Kalorienverbrauch und eine Stopp-Uhr Funktion, meist sind aber weitere Messmöglichkeiten vorhanden.

Sportliche Ziele

Ihre sportlichen Ziele sind essentiell für den Kauf der richtigen und passenden Sportuhr. Wenn es Ihnen nur darum geht zu überwachen, wie viel Sie sich bewegt haben, dann ist ein Fitness-Tracker ausreichend, während sportliche ambitionierte Nutzer zusätzlich gerne die Herzfrequenz im Blick behalten möchten. Hierfür eigenen sich dann besonders Sportuhren, die über eine zuverlässige und genaue Pulsmessung verfügen.

Preis- Leistung

Hinsichtlich des Preises ist eine große Preisspanne möglich, denn es gibt bereits Fitness-Tracker, die weniger als 30 Euro, aber auch solche, die weit über 400 Euro kosten. Wie viel Sie ausgeben sollten und möchten, hängt einerseits von Ihren Zielen, andererseits aber auch von den benötigten Funktionen ab.

Als Richtwert kann man davon ausgehen, dass die Leistung mit dem Preis steigt, insbesondere hinsichtlich des Funktionsumfang und der Messgenauigkeit sind teurere Modelle besser ausgestattet als günstige.

Funktionsumfang

Auch beim Funktionsumfang gibt es viele Unterschiede bei den einzelnen Geräten. Einige ermöglichen Ihnen sogar die Steuerung Ihrer Musik, das Annehmen von Anrufen und das Empfangen von Nachrichten. Hierbei handelt es sich meist um eine Smartwatch mit Sportfunktion.

Aber es gibt auch die klassischen Fitness-Tracker, die lediglich Aktivitäten und Messungen aufzeichnen und anzeigen. Meist unterscheiden sich die Geräte in der Genauigkeit der Messungen und der Anzahl der auswählbaren Aktivitäten.

Nutzer, die sehr stark auf den aktuellen Puls achten möchten sind mit einem Tracker gut beraten, der die Möglichkeit bietet einen Brustgurt zu verbinden und über diesen den Puls zu messen. Denn Brustgurte sind nach wie vor genauer in der Messung als die Messung über das Handgelenk.

Zudem bieten einige Sportuhren Aktivitätserinnerungen an, das heißt Sie werden benachrichtigt wenn Sie sich wieder einmal bewegen sollten. Das ist auch praktisch, da man im Alltag häufig versunken in der Arbeit ist und dabei schlicht weg vergisst auch mal aufzustehen und ein paar Schritte zu gehen.

Während die Schlafanalyse bei vielen mit zum Standard gehört, ist der Ruhepausen-Ratgeber spezifisch bei Sportuhren verbaut. Die Uhr gibt Hinweise dass Sie eine Pause einlegen sollten und gibt auch Tipps zur Regeneration.

Einige Fitnessuhren können Ihnen zudem anhand Ihres Bewegungsablaufs Tipps zur Verbesserung Ihres Laufstils geben, um diesen schonender und leichter zu machen. Hier sind wir allerdings im High-End Segment.

Design

Das Design ist für viele Nutzer ebenfalls entscheidend, denn sie möchten die Uhr dauerhaft tragen und auch im Alltag nutzen. Dafür ist es dann notwendig, dass sich die Uhr auch Bürotauglich tragen lässt und nicht zu sportlich daher kommt.

Für andere ist das Design zweitrangig. Überlegen Sie sich daher vor dem Kauf, wann Sie die Uhr tragen möchten und schauen Sie dann, welche Uhr dem Kriterium entspricht.

Tragekomfort

Ein weiterer entscheidender Faktor ist natürlich auch der Tragekomfort. Hier ist ein Faktor das Gewicht der Uhr und ein anderer die Verarbeitung. Die Kanten sollten stets abgerundet sein, damit die Uhr nicht sticht.

Aber auch das Armband sollte angenehm zu tragen sein, ohne zu locker oder zu fest anzuliegen. Am besten wählen Sie eine Uhr, bei der sich das Armband verstellen lässt. Materialien wie Silikon eignen sich besonders für sportliche Aktivität, während Lederbänder im Alltag schicker aussehen. Metallbänder sind meist etwas schwerer und es sammelt sich leicht Feuchtigkeit unter dem Band.  Idealerweise wählen Sie daher eine Uhr, bei der Sie das Armband tauschen können, denn häufig ist das Armband das Hauptverschleißteil. Außerdem können Sie es so nach Belieben wechseln und den jeweiligen Ansprüchen anpassen.

Display

Damit Sie Ihre Trainingswerte gut ablesen können, ist eine gute Auflösung wichtig. Beleuchtete Displays zählen mittlerweile zum Standard, benötigen aber auch etwas mehr Akku als solche, die nicht beleuchtet werden können. Auch auf die Größe des Displays kommt es dann, denn je größer es ist, desto einfach können die Werte abgelesen werden. Aber je größer desto schwerer ist die Uhr. Personen mit einem kleinen Handgelenk werden meist zu einer kleinen Uhr tendieren, da die Uhr dann nicht zu klobig wirkt.

Hier stellt sich auch die Frage, ob Sie ein Farbdisplay benötigen oder nicht. Ebenso sind einige Sportuhren per Touch zu bedienen, während andere nur mit Hilfe von Knöpfen zu steuern sind.

Akkulaufzeit

Hinsichtlich der Akkulaufzeit gibt es deutliche Unterschiede zwischen den einzelnen Modellen. Hier kommt es auch immer auf die Nutzung an, denn die Bluetooth-Kopplung mit dem Smartphone und aktiviertes GPS benötigen deutlich mehr Akku als wenn der Tracker nur die Aktivität misst und für die Übertragung dann die Kopplung aktiviert wird.

Unser Tipp ist daher auch die Bewertungen anderer Nutzer anzuschauen, um die Akkulaufzeit genauer bestimmen zu können, denn der Hersteller möchte natürlich, dass es diese möglichst lange angegeben wird, weshalb die Akkulaufzeit häufig im Standby-Modus angegeben wird.

Die meisten Uhren mit halten mit angeschaltetem GPS etwa 6-8 Stunden, nach Hersteller gibt es jedoch auch solche, die bis zu 12 Stunden mit GPS aktiv sein können.

Das ist natürlich nur nötig, wenn Sie beispielsweise gerne wandern gehen, und die Uhr hierfür nutzen möchten.

Wasserdichte

Sie schwimmen gerne und möchten Ihr Fitness-Armband für Ihre Schwimmeinheiten nutzen? Dann sollte die Uhr auf jeden Fall bis 50 m Wasserdicht sein. Einige Modelle eignen sich sogar zum Tauchen, hierbei achten Sie bitte darauf, dass der Hersteller dies explizit angibt, denn ansonsten sind Reklamationen gegebenenfalls nicht von der Garantie abgedeckt.

Kompatibilität

Zu guter Letzt ist die Kompatibilität mit Ihrem Smartphone oder Tablet wichtig um die Fitnessdaten anschauen und auswerten zu können. Standardmäßig sind die meisten Tracker mit iOS und Android kompatibel, einiger aber auch mit Google.

Welche Vorteile haben Fitnessuhren?

Fitnessuhren und Fitnessarmbänder sind deshalb so beliebt, da man jeden Tag aufs neue Versucht die angestrebte Aktivität durchzuführen. Das hat den positiven Effekt, dass man sich mehr bewegt und der Alltag aktiver gestaltet wird.

Ein kleines Beispiel aus dem eigenen Umfeld: Mein Vater, 55 Jahre alt, war schon immer einigermaßen aktiv, unter der Woche aber kam die Bewegung häufig auf Grund langer Arbeitszeiten zu kurz. Im vergangenen Jahr habe ich ihm einen Fitnesstracker geschenkt, den er seit dem ununterbrochen trägt.

Dank des Trackers hat er sein Schritteziel von 10.000 Schritten nun seit 462 Tagen ununterbrochen erreicht, denn wenn er sieht, dass noch einige Schritte fehlen, dann geht er auch abends noch einen Moment spazieren anstatt fernzusehen. Insbesondere dadurch, dass er seinen Rekord jeden Tag auf neue Brechen möchte.

Bewegung im Alltag sorgt für mehr Gesundheit, denn das HerzKreislaufsystem wird gefordert und somit trainiert. Das wirkt sich positiv auf den Herzmuskel aus, der dadurch besser Blut im Körper verteilen kann. Das wiederum steigert die Sauerstoffsättigung, was gut für die Erneuerung der Zellen ist.

Ein weiterer wichtiger Vorteil die Messung Ihrer Fitness– und Gesundheitsdaten. Sie haben Ihre Gesundheit so besser im Überblick und können Ihre Trainingseinheiten entsprechend anpassen und optimieren.

Welche Nachteile haben Fitnessuhren?

Fitness-Uhren bieten die genaueren Messergebnisse im Vergleich zu Aktivitätstrackern, insbesondere wenn GPS deaktiviert ist, wird beispielsweise die Schrittzahl anhand der verbauten Sensoren gemessen.

Die Tracker erkennen aber beispielsweise auch Spülen, Bügeln oder manchmal sogar Kratzen als Schritte, sodass die Ergebnisse verzerrt sind und die Messung nicht genau ist.

Im Gegensatz dazu werden andere Aktivitäten nicht gemessen, weil keine Armbewegung stattgefunden hat. Nehmen wir an Sie tragen eine Kiste Wasser vom Auto ins Haus, der Weg beträgt normalerweise 200 Schritte, aber Ihre Arme sind stabil auf einer Höhe geblieben und haben nicht geschwungen.

Fitnesstracker zeigen dann häufig keine Aktivität an, während Sportuhren die Aktivität erkennen und auch messen.

Welche Arten von Sport-Uhren gibt es?

Fitness-Tracker / – Armbänder

 Fitnesstracker und -Armbänder sind hauptsächlich für den Einsatz im Alltag geeignet. Sie zählen die Schritte, zeigen Ihnen die Uhrzeit und verfügen über eine Stopp-Uhr Funktion. Allerdings nehmen die Funktionen der Armbänder immer weiter zu, sodass bei einigen mittlerweile auch die Pulsmessung sowie das Empfangen von Nachrichten möglich ist. Fitnessarmbänder bzw. Tracker sind die preisgünstigste Option.

Fitness-Uhren mit GPS

Die Fitnessuhren mit GPS können die Strecken nicht nur anhand der Schritte messen, sondern zeigen Ihnen zudem genau an, wo lang Sie gelaufen, geschwommen oder gefahren sind. Daher sind gemessenen Strecken genauer und Sie können Ihre Routen genau nachvollziehen.

Laufuhren

Laufuhren haben sich wie der Name bereits sagt explizit auf Laufen spezialisiert, hierzu zählt sowohl gehen, als auch joggen. Sie sind für diese Aktivitäten besonders genau, können allerdings meist keine anderen Aktivitäten erkennen oder auswerten.

Pulsuhren

Pulsuhren sind exklusiv für die Pulsmessung geeignet. Sie sind immer mit einem Brustgurt kompatibel und messen Ihren Puls daher sehr zuverlässig. Zum Standard zählt außerdem das Anzeigen der Uhrzeit und die Stopp-Uhr Funktion. Einige können zudem einzelne Aktivitäten tracken. Streckenpferd ist aber wie gesagt die Pulsmessung.

Hybrid-Smartwatch

Hybrid-Smartwatches sind optisch besonders schick und außerdem mit dem Smartphone kompatibel. Sie können neben dem Tracken von sportlichen Aktivitäten auch Ihre Schlafqualität messen und eingehende Anrufe empfangen. Einige Modelle ermöglichen zudem Anrufe zu tätigen und Nachrichten zu versenden. Allerdings ist die Hybrid-Smartwatches eher hochpreisig.

Zuschuss von der Krankenkasse zur Fitness Uhr?

Wussten Sie schon, dass einige Krankenkassen den Kauf einer Fitness-Uhr bezuschussen? Einige erstatten Ihnen einen Teil des Kaufpreises, andere wiederum ermöglichen Ihnen das Einlösen Ihrer Bonuspunkte für den Kauf einer Uhr.

Am besten informieren Sie sich bei Ihrer Krankenkasse, denn die Regelungen ändern sich fortlaufend. Derzeit unterstützen AOK, Techniker Krankenkasse, IKK, Barmer und DAK den Kauf einer Fitness-Uhr.

Fitness-Tracker werden nämlich von den Krankenkassen als Prävention für viele Krankheiten angesehen, da die Tracker zu mehr Bewegung im Alltag animieren, was zu einer besseren Gesundheit führt.

FAQ- häufig gestellte Fragen

Was ist der Unterschied zwischen Fitness Tracker und Smartwatch?
Fitnesstracker sind im Gegensatz zu Smartwatches nicht darauf ausgelegt Apps zu nutzen, Anrufe zu empfangen und Musik zu speichern und abzuspielen. Zudem ist das Ziel der Fitness Tracker lediglich die Aktivität des Nutzers zu messen, während eine Smartwatch auch dem Entertainment gilt.
Einige Fitness-Tracker nähern sich immer mehr der Smartwatch an, sind in der Regel aber günstiger, da unter anderem die Displays weniger hochwertig sind.
Welches ist die beste Fitnessuhr?
Die derzeit am besten getestete Fitness- Uhr ist die Garmin Vívoactive 4, denn Sie überzeugt mit einem guten Preis-Leistungsverhältnis, guten Messdaten und einer soliden Akkulaufzeit. Die angebotenen Sportarten sind vielseitig und die Uhr ist leicht zu bedienen.
Welche Fitnessuhr eignet sich zum Schwimmen?
Fitnessuhren ab 50 m/ 5 ATM Wassersdichte sind zum Schwimmen besonders geeignet, denn Sie halten das Wasser aktiv ab. 3 ATM/ 30 m besagt nur, dass die Uhr gegen Regen geschützt ist und auch beim Händewaschen getragen werden kann.
100 m / 10 ATM ermöglichen Ihnen dann schon das Schnorcheln, inklusive kurzem Abtauchen.
Mit 200 m / 20 ATM können Sie problemlos Wassersport- Aktivitäten wie Wasserski, Wakeboarding und Tauchen durchführen.
Schwimmen sollte als Aktivität hinterlegt sein, denn nur so kann Ihre Schwimmeinheit aktiv getrackt werden.
Am besten schneidet hier die Fitbit Sense ab.
Welches Fitnessuhr ist für Senioren geeignet?
Für Senioren ist es wichtig, dass die Uhr gut lesbar und einfach zu bedienen ist. Zudem sind Messungen wie Sauerstoffsättigung, Puls und Blutdruck besonders praktisch. Allerdings besteht hier auch die Gefahr, dass der Nutzer in Panik gerät, wenn die gemessenen Werte auffällig sind. Wichtig ist daher, dass die Werte zuverlässig sind, aber als Nutzer auch klar ist, dass die Werte nicht mit der Mess-Qualität von Ärzten mithalten können. Grundsätzlich eignet sich die Apple Watch 7 gut für die Messung der genannten Daten.
Welches Fitnessuhr misst den Blutdruck?
Blutdruckmessung per Smartwatch, das klang vor kurzer Zeit noch utopisch, allerdings ziehen immer mehr Uhren auf dem Markt ein, die genau das können. Allerdings sind die gemessenen Werte nicht immer zuverlässig. Hersteller wie Apple, Samsung, aber auch Huawai produzieren Uhren mit Blutdruck Messung

Ähnliche Beiträge