Skip to main content

Fitness Blog

Ihr Heimtrainer Fitness Blog

Heimtrainer aller Art erfreuen sich immer größerer Beliebtheit. Ganz gleich ob Rudergerät, Crosstrainer, dem klassischen Laufband oder Ergometer – mittlerweile können sich 73% der deutschen Haushalte* vorstellen, das tägliche Workout nach Hause zu verlagern. Die Gründe hierfür sind so vielfältig, wie die Trainingsgeräte, die zur Wahl stehen. In unserem Fitness Blog präsentieren wir Ihnen regelmäßig Ideen und Inspirationen, die Sie bei Ihrem Training unterstützen.

4 Gründe Ihr Training mit einem Heimtrainer zu starten

(1) Der Faktor Zeit

Man muss nicht erst ins Fitnessstudio fahren, verliert also keine Zeit für die Anfahrt, Parkplatzsuche, check-in, das Umziehen, Laufwege im Gym (…). Auch muss man keine Öffnungszeiten beachten – auch um die rush-hour muss man sich keine Sorgen mehr machen. Gerade im Homeoffice ist Bewegung immer eine gute Idee – wie wäre es zum Beispiel während einer Konferenz, wenn Sie nur zuhören und nicht reden müssen?

Zudem ist ein Heimtrainer eine verdammt gutes Argument für die, die sowieso nie Zeit haben: Das Training im Fitnessstudio verschlingt neben den genannten Zeitfressern wichtige Lebenszeit, die man vielleicht lieber in andere Hobbys investieren möchte?! Die Ausrede „keine Zeit“ fällt endgültig weg – lt. einer Umfrage² die beliebteste Entschuldigung, kein Sport zu machen. 

(2) Die Motivation

Wer kennt das nicht: Der Arbeitstag war anstrengend, der Rücken schmerzt. Das Gym wäre wohl die Beste Wahl um den Kopf frei zu machen und die Muskeln zu stärken. Doch auch andere Pflichten wie Haushalt und Familie verlangen ihre berechtigte Beachtung. Oder Sie sind voll motiviert, doch plötzlich beginnt es zu regnen…

Der innere Schweinehund hat immer die passende Ausreden parat. Ein Heimtrainer wird auch den Schweinehund nicht besiegen – er kann ihn jedoch den inneren Pitbull in einen Chihuahua verwandeln. Denn es fordert schon verdammt gute Argumente um zu behaupten, man habe keine Zeit, wenn der Heimtrainer gerade eine Tür weiter steht.

Und was der harte Arbeitstag bewältigt ist und sich auf dem Weg ins Gym die Frage einschleicht: Fitness oder doch lieber die Lieblingsserie? Wie wäre es stattdessen zu sagen: Fitness und Lieblingsserie? Oder die Lieblingsband auf voller Lautstärke in den eigenen vier Wänden genießen? Alles ist plötzlich möglich.

(3) Der Organisationsfaktor

Auch muss man keine Tasche packen (kann also auch nicht die frische Unterhose vergessen) und eine Getränke-Flatrate bietet die eigene Küche ohnehin. Sie möchten nach dem Training ein gesunden Snack zu sich nehmen um die Muskulatur in der Regeneration zu unterstützen? Die Küche ist gleich eine Tür weiter 🙂

Zudem ist es wesentlich einfacher, eine Einheit zu einer beliebigen Uhrzeit zu Hause abzulegen als Zeit fürs Fitnessstudio freischaufeln zu müssen. Spätestens seit 2020 kennt die Fitness-Welt noch einen weiteren Grund, die körperliche Gesundheit nicht von der Willkür anderer abhängig zu machen. Ihr eigenes Fitness-Studio kann niemand einfach schließen. auch gibt es hier keine Inzidenzenund keine 3G-Regeln.

(4) Der Geldfaktor

Fitnessstudio-Mitgliedschaften sind mittlerweile nicht mehr so teuer wie noch vor einigen Jahren. Das gleiche gilt jedoch auch für Heimtrainer. Je nach Präferenz und Geldbeutel, kann man sich schon für kleines Geld mit dem nötigen Equipment ausstatten. Und das Beste ist: Jede weitere Person trainiert quasi kostenfrei mit, denn Sie werden sich mit großer Wahrscheinlichkeit nicht mehrere Crosstrainer und Rudergeräte ins Wohnzimmer stellen.

Neben der Fitnessstudio-Mitgliedschaft spart ein Heimtrainer natürlich weitere Kostenfallen wie: Bahn- und Parktickets, Kaffee vor dem Training, die neuste Leggins oder Sneaker, Snack oder Fitness-Shake usw.

 


 


Drei Ratgeber – Ihr Einstieg

In unserer Rubrik Ratgeber unterstützen wir Sie bei der Suche des richtigen Heimtrainers, ganz gleich ob Crosstrainer, Rudergerät oder anderen Heimtrainern und Zubehör. Wir zeigen Ihnen worauf Sie beim Kauf eines gebrauchten Heimtrainers achten sollten und wo Sie diesen finden. Außerdem machen wir den Heimtrainer-Vergleich: Crosstrainer, Ergometer, Laufband oder Rudergerät – welches Gerät eignet sich für wen? Auch geben wir Ihnen Trainingstipps, Ernährungstipps sowie Motivationstipps, damit Sie lange Freude am Trainieren haben und schnell zu Ihrem Wunscherfolg gelangen.

 


Andere Beiträge